Phantastische Tierwesen #1 - Sphinx
Da die Sphinx uns nun gerade erst den Schlüssel zu unserem Büro geklaut hat und ihr alle fleißig am Helfen seid diesen zurück zu kriegen, dachten wir uns erzählen wir euch doch noch ein bisschen mehr über die Sphinx.

- Von : Lilou Aquila

Die Sphinx ist ein Mischwesen mit dem Körper eines mächtigen Löwen und den Kopf eine Frau. Früher galt die Sphinx in der Mythologie als unheilvolle, aber sehr kluge Göttin, die sehr oft als Wächterin eingesetzt wurde und auch immernoch wird.

Vom Zaubereiministerium wird sie als XXXX klassifiziert, da sie sehr gefährlich werden kann, wenn man sie bedroht oder ihr Rätsel nicht löst. Oder wenn man versucht an das heranzukommen, dass ihr anvertraut wurde, um es zu beschützen.
Schafft ihr es das folgende Rätsel zu lösen?

 

Drei Brüder wohnen in einem Haus, die sehen wahrhaftig verschieden aus, doch willst Du sie unterscheiden, gleicht jeder den anderen beiden. 
Der erste ist nicht da, er kommt erst nach Haus. 
Der zweite ist nicht da, er ging schon hinaus. 
Nur der dritte ist da, der kleinste der drei, denn ohne ihn gäb's nicht die anderen zwei. 
Und doch gibt's den dritten, um den es sich handelt, nur weil sich der erst' in den zweiten verwandelt. Denn willst Du ihn anschau‘n, so siehst du nur wieder, immer einen der anderen Brüder! 
Nun sage mir: Sind die drei vielleicht einer? Oder sind es nur zwei? Oder ist es gar - keiner? 
Und kannst du, mein Kind, ihre Namen mir nennen, so wirst du drei mächtige Herrscher erkennen. Sie regieren gemeinsam ein großes Reich - und sind es auch selbst! Darin sind sie gleich.


Wie sieht es bei euch aus? Wärt ihr in einer Situation wie der von Harry genauso ruhig geblieben und hättet sogar solch ein Rätsel lösen können? Antworten werden gern in den Kommentaren gesehen!


Es gibt viele verschiedene Darstellungen von Sphinxen. Am bekanntesten (auch in der Muggelwelt) ist wohl die Sphinx von Gizeh. Das besondere an ihr ist wohl, dass der Kopf nicht in Proportion zum Körper passt und die Sphinx keine Nase mehr hat. Dazu gibt es verschiedene Theorien, meine persönliche Lieblingstherie möchte ich nun noch mit euch teilen.

 

Bill Weasley war wohl für Gringotts als Fluchbrecher in Ägypten unterwegs um an verborgene und gehütete Schätze zu gelangen. Dort hat er mit einer Sphinx gekämpft und diese mit einem sehr starken Petrifikations-Zauber belegt. Doch leider hat er ihr danach die Nase abgeschossen, als er noch mit einem anderen Zauberer kämpfen musste. Er gewann zwar den Kampf, aber die Sphinx blieb seit dem versteinert und die Nase fehlt.

Doch das ist nur eine Theorie. Eine andere besagt, dass die Sphinx von Gizeh schon viel älter ist und länger dort steht.

Ich hoffe, euch hat der Blog gefallen und ihr konntet neue Erkenntnisse gewinnen.
Wenn ihr einen Wunsch für den nächsten Blog zu phantastischen Tierwesen habt, könnt ihr diesen gerne in die Kommentare posten oder als Eule an mich schicken.

Eure Sacajawea Lipici
 

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Lilou Aquila

Lilou Aquila Selbstverständlich darfst du unsere Blogeinträge verlinken und sie dürfen als Quelle genutzt werden. Aber:Alle Angaben ohne Gewähr ;)

Gabriel Nightmare

Gabriel Nightmare Das Rätsel ist sehr einfach :) Also zumindest glaub ich, dass ich eine logische Lösung hab. Aber sehr cooler Eintrag. Gefällt mir :) (Darf man eigentlich dann den Blog in den Unterricht verlinken oder als Quelle dann verwenden?)

Maeyria Berlin

Maeyria Berlin Ich liebe Rätsel aber ich hab absolut keine Ahnung |D Am Anfang dachte ich an Ich, Über-Ich und Es aber das gab selbst für mich keinen Sinn also wars schnell wieder verworfen x'D Bin mal gespannt was die Antwort ist :D
An dieser Stelle, also ich mag die Idee mit Obelix hat die Nase der Sphinx zerlegt leiber wenn ich ehrlich bin ;)

Grüße
Mae^^

Lia Bentley

Lia Bentley Sehr schöner Beitrag! :) Erst gestern habe ich in meinen Hausaufgaben über die Sphinx geschrieben, nächstes Mal werde ich diesen Blogeintrag als zusätzliche Quelle verwenden. Das Rätsel ist toll! Ich dachte zuerst an das Leben eines Menschen, dessen Vergangenheit ja "das Haus" bereits verlassen hat, dessen Zukunft dieses erst betreten muss und nur das gegenwärtige Ich ist stets anwesend. Würde zumindest damit zusammenpassen, dass die Gegenwart die kleinste der drei Phasen darstellt. Also würde ich vermuten, dass die Antwort in Richtung von der Zeitspanne eines Lebens geht. Wobei es natürlich nicht auf ein Leben beschränkt sein muss...
Naja! :) Ich werd die Kommentare weiter verfolgen, mal sehen was es letztlich wirklich ist.

Weiter so, ich lese solche Beiträge sehr gerne! :)

Mustafa Said

Mustafa Said Ich wollte gerade sagen, mir kommt das Rätsel auch sehr bekannt vor. Ich denke auch, dass ich in Harrys Lage hätte relativ ruhig bleiben können, sie sagte immerhin, er könne auch einfach umdrehen und wäre dann (zumindest von seiten der Sphinx) nicht weiter gefährdet. Und Rätsel sind toll.
Mich würde noch interessieren, ob es auch in echt männliche Sphingen gibt. Die meisten Sphinx-Statuen zumindest der Ägypter sind schließlich männlich, auch der von Gizeh.
Schöner Artikel jedenfalls. Wünsche für den nächsten Blogeintrag hätte ich keine, da gibt es so viele interessante Wesen.

Serena Volmary

Serena Volmary Sehr schöner Eintrag Saca! :) Und das Rätsel ist doch von Michael Ende oder? Falls ja, dann kenn ich die Lösung :D Ich finds toll, das ihr euch so eine Mühe macht!

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand