Die Gesichter hinter... den Hilfslehrern für Zauberkunst

- Von : Aurelia Martell

 

Die Zauberkunst Hilfslehrer

 

Herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von "Das Gesicht hinter..."!

 

Wingardium Leviosaaa? Oder doch eher Wingardium Leviooosa? Die richtige Betonung ist in diesem Fach besonders wichtig und sollte gut geübt sein, sonst könnte schnell etwas alá Seamus Finnigan in die Luft gehen. Damit dies aber nicht geschieht, sorgen diese beiden zauberhaften Hilfslehrer dafür, dass alles seine Richtigkeit hat und die Zaubersprüche auch gelingen. Für euch heute im Interview:

Lilie Lameria und Juliette Laurent!

 
_________________________________________________________________
 
 

1. Bitte stellt euch einmal kurz vor

Lilie: Tja, was gibt es über mich zu sagen? Ich bin 21 Jahre alt, Vollzeitstudent und komme aus dem hohen Norden Deutschlands. Wenn ich nicht gerade studiere, vertreibe ich mir meine Zeit damit Geschichten zu schreiben, zu singen oder zu lesen. Manchmal aber komme ich nur mit recht mäßigem Erfolg dazu auch wirklich produktiv zu sein, weil dann meine Katzen meinen, dass sie jetzt an der Reihe sind und ihre Streicheleinheiten einfordern, nicht selten auch, indem sie es sich einfach auf der Tastatur bequem machen. Aber genau dafür liebe ich die beiden manchmal einfach.

Juliette: Über mich gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich bin 22 Jahre jung und komme aus Mitteldeutschland. Derzeit bin ich im zweiten Lehrjahr meiner Ausbildung im Handel. Wenn ich mal nicht arbeite oder auf WoP bin, dann bin ich meistens mit meiner Kamera unterwegs, lese Bücher, tanze und singe oder schreibe gerne eigene Geschichten, egal ob zu bestehenden Fandoms oder zu erfundenen Geschichten. Allerdings werde ich oft genug davon abgehalten, weil meine Katzen meine Aufmerksamkeit fordern und mich erst in Ruhe lassen, sobald sie ihren Willen bekommen haben und ich mit ihnen Schmuse oder meinen Platz ihnen überlasse.

 

2. Was ist euer Lieblingslied aus der Kindheit und welche Erinnerungen verbindet ihr damit?

Lilie: Eines meiner Lieblingslieder war das Titellied von Biene Maja. Jedes Mal, wenn ich das heute zufälligerweise höre, muss ich an die schöne alte Trickfilmvariante denken, die ich früher abends immer gucken durfte.

Juliette: Da gibt es so einige Lieder! Aber eines, welches mich bis heute nicht loslässt ist das Opening von Dragonball Z. Das habe ich früher als Kind geliebt und kann es bis heute noch immer lautstark mitsingen. Es erinnert mich daran, als ich noch zur Grundschule bzw. Weiterführenden Schule ging und nach Schulschluss immer die Animes im Fernsehen gesehen habe.

 

3. Wenn ihr die Möglichkeit hättet, in der Zeit an einen bestimmten Punkt in eurem Leben zurück zu springen, welcher wäre das?

Lilie: Da fallen mir auf Schlag gleich drei Augenblicke ein, an die ich zurückspringen wollen würde. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, würde ich einen Tag im Frühsommer vor zehn Jahren wählen.

Juliette: Es gibt einige Momente in meinem Leben, welche ich gerne noch einmal erleben möchte. Einen genauen Tag kann ich nicht benennen, aber ich würde sagen, dass ich gerne den Tag noch einmal erleben würde, als ich zum ersten Mal in einem Freizeitpark war. Da war alles noch so neu und aufregend!

 

4. Was habt ihr in der Schule nie gemocht?

Lilie: Sport, ganz klar Sport. Das hat sich bei mir durch die gesamte Schulzeit gezogen. Möglicherweise lag das daran, dass ich nie wirklich gut in diesem Fach war. Besonders furchtbar war ein Halbjahr, in dem wir nur Volleyball gespielt haben. Dieses Jahr hat dafür gesorgt, dass ich bis heute sehr ungern Volleyball spiele und einen großen Bogen darum mache, wann immer das möglich ist.

Juliette: Da muss ich gar nicht lange überlegen – Präsentationen! Sowohl früher in der Schule als auch in meiner jetzigen Berufsschule. Das Vorbereiten an sich macht mir totalen Spaß, weil ich das Recherchieren und Zusammenfassen von Informationen liebe, aber ich hasse es, wenn ich vor der ganzen Klasse stehe und mich alle ansehen. Egal wie gut ich vorbereitet war/bin, ich werde dann immer total nervös. Gruppenarbeiten finde ich aber auch wirklich schlimm. Meistens hatte ich das „Glück“ und war mit Leuten in einer Gruppe, die nichts dazu beigetragen haben und am Ende durfte ich alles alleine machen.

 

5. Würdet ihr, wenn es möglich wäre, tatsächlich einmal auf einem Besen fliegen wollen?

Lilie: Spannend stelle ich mir das auf jeden Fall vor und um es einmal probiert zu haben, würde ich wirklich einmal auf einem Besen fliegen wollen. Es muss wunderbar sein die Welt dann von oben betrachten und ohne elendige Staus auf den Straßen und Bahnausfälle an seinen Zielort kommen zu können. Darüber hinaus: Was ist schöner als fliegen?

Juliette: Theoretisch würde ich sagen: Auf jedenfall! Es ist sicher spannend und aufregend, wenn man die Möglichkeit hätte auf einem Besen zu fliegen. Damit würde man vielen Problemen, wie zum Beispiel Staus auf der Straße entgehen und wäre wesentlich schneller an seinem Ziel. Allein die Aussicht von oben wäre sicher fantastisch! Praktisch jedoch, würde ich mich wahrscheinlich nicht auf einen Besen trauen, weil ich leider unter Höhenangst leide.

 

6. Was mögt ihr lieber? Den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang?

Lilie: Eine wirklich schwere Entscheidung, ich mag sowohl Sonnenauf- als auch Sonnenuntergänge. Beides hat seine besonderen magischen Momente. Wenn ich mich aber zwischen beiden entscheiden müsste, würde ich mir wahrscheinlich eher einen Sonnenuntergang ansehen und dann so lange sitzen bleiben bis der Himmel von Sternenlicht erleuchtet ist.

Juliette: Eine schwierige Frage, weil ich beides liebe. Da ich mich aber entscheiden soll, würde ich definitiv den Sonnenuntergang bevorzugen. Ich liebe es einfach, wie die Lichtverhältnisse sind, wenn die Sonne ihren Weg zum Horizont macht und alles in diesem warmen schönen Licht getaucht wird. Vor allem im Sommer sitze ich gerne draußen auf der Terrasse und beobachte den Sonnenuntergang bis die Dunkelheit das Licht verschluckt oder bin mit meiner Kamera unterwegs um dieses besondere Licht in einem schönen Motiv festzuhalten.

 

7. Seid ihr eher der süße oder der salzige Typ?

Lilie: Ganz klar der süße. Immer, wenn ich Nervennahrung brauche, wird es etwas süßes. Das Problem dabei ist dann immer nur, dass es verdammt schwer ist den Süßkram wieder wegzupacken, wenn man einmal angefangen hat. Am schlimmsten dabei ist Schokolade. Manchmal ist es wirklich so wie bei dem Spruch: Ein Tag ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos.

Juliette: Ich bin definitiv der süße Typ. Im Kino bevorzuge ich immer das süße Popcorn und auch in meiner Freizeit greife ich lieber zu süßen Sachen, wie Schokolade als zu Brezeln etc. Ich finde, es gibt nichts besseres, als wenn man nach einem stressigen Tag nach Hause kommt und erstmal zur Beruhigung etwas Süßes ist. Egal wie stressig der Tag auch war, es macht den Tag einfach besser. Nur meistens besteht das Problem, dass man nicht so schnell damit aufhören kann, sobald man einmal damit angefangen hat.

 

8. Feiert ihr Halloween? Oder würdet ihr es gerne tun?

Lilie: Ehrlich gesagt, habe ich Halloween noch nie gefeiert und bin auch niemals um die Häuser gezogen, um nach süßen oder saurem zu fragen. Aber ich habe es auch nicht vermisst und heute ist es oft so, dass viel anderes diesen Tag ausfüllt.

Juliette: Ich liebe Halloween! Bis vor einigen Jahren noch, habe mich an dem Tag immer mit Freunden getroffen und haben einen gemütlichen Tag verbracht oder sind von Haus zu Haus gegangen um nach Süßem oder Saurem zu fragen. Eine richtige Halloweenparty gab es leider nie, aber wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich den Tag definitiv mit meinen Freunden verkleidet feiern.

 

9. Ihr hättet drei Wünsche frei! Was würdet ihr euch wünschen?

Lilie: Oh, das führt einen immer so in Versuchung, wenn man drei Wünsche frei hat. Hoffnung und Glück für jedermann und eine Flotteschreiberfeder für mich.

Juliette: Hmm, das ist eine gute Frage. Ich würde mir weitere Wünsche wünschen! Nein, Spaß, aber ich glaube ich würde mir so ein Erinnermich wie in Harry Potter wünschen, weil ich meistens irgendetwas vergesse und es mir nie einfällt, was genau ich vergessen habe. Ansonsten das übliche wie Gesundheit. Mein letzter Wunsch wäre wahrscheinlich, dass Magie wirklich existiert. Ich stelle es mir toll vor, wenn man nur einen passenden Spruch und die richtige Zauberstabbewegung sowie Visualisierung anwenden muss um zum Beispiel aufzuräumen.

 

10. Wenn ihr die Möglichkeit hättet, ebenfalls etwas bei WoP einzuführen, was wäre das?

Lilie: So ganz spontan wäre das die Möglichkeit auch einmal eine Woche offline zu sein und nicht gleich in Ohnmacht zu fallen, wenn man wiederkommt. Dass es da eine ähnliche Möglichkeit wie die Tagespflege für die Haustiere gibt.

Juliette: Ich fände es toll, wenn es die Möglichkeit gibt, nicht mehr so schnell ohnmächtig zu werden, wenn man mal für einige Zeit nicht online kommen kann. Toll wäre es auch, wenn man die Schokofroschkarten mit anderen Nutzern tauschen könnte. Dadurch würde die Herausforderung eine Sammlung zu vervollständigen wegfallen, aber so würde der Frust wegfallen, wenn man bestimmte Karten doppelt und dreifach erhält.

 

11. Zum Abschluss dürft ihr gerne nochmal das Wort an die Leser oder an eine bestimmte Person richten

Lilie: Bleibt eine so wunderbare Community auf WoP und euch selbst treu. Auf viele weitere wunderbare Begegnungen auf WoP!

Juliette: Nehmt nicht alles zu ernst und genießt euer Leben! Ihr seid eine klasse und kreative Community und ich hoffe auf noch viele weitere Jahre mit fantastischen Geschichten und spannenden Abenteuern!

_________________________________________________________________
 
Alle Fragen wurden aus OOG-Sicht beantwortet.
Wir danken für die Beantwortung der Fragen!

 

Magische Grüße,
Aurelia Martell

 

Noch immer habt ihr die Möglichkeit eure Fragen die ihr schon immer einmal gestellt haben wolltet, in dem unten aufgeführten Dokument einzutragen :)

https://docs.google.com/document/d/1ovB0rWs3ACTJ9pf2FXFOTDGdbt6h9zglIT6iLriA1uY/edit?usp=sharing
 

 

(c) Code-Bearbeitung: Nathaniel Fengel

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Harald Toepfer

Harald Toepfer Narzisse ♥

Eyvor Jul

Eyvor Jul *Jubelt für ihre wundervollen Hilfslehrer* Hipp Hipp Hurra!!!! Die Hilfslehrer für Zauberkunst!!! Ein wundervolles Intereview!!!

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand