Das Gesicht hinter... Eyvor Jul

- Von : Aurelia Martell

 

Die Zauberkunst Lehrerin

 

Ein magisches Willkommen zurück zu einer neuen Ausgabe von "Das Gesicht hinter..."!

Der Wingardium Leviosa ist nur einer von vielen Zaubersprüchen die diese bezaubernde Dame versucht uns Schülern in die Köpfe zu zaubern. Doch heute geht es einmal nicht um die Magie sondern um die Person hinter unserer beliebten Lehrerin....

...Eyvor Jul!"

 
_________________________________________________________________

 

 
 

1. Möchtest du vorab gerne bereits etwas über dich erzählen?

Eyvor: Öhm, ich denke da gibt es ehrlich gesagt nicht allzu viel zu erzählen. Ich bin 25 Jahre alt und studiere Germanistik und Komparatistik (vergleichende Sprachwissenschaft) im Bachelor (den ich nach diesem Semester in der Tasche habe). Dabei habe ich mich auf den skandinavischen Sprachen spezialisiert und beherrsche daher so seltsame Orchideensprachen wie Färöisch oder Isländisch, einschließlich einem Batzen Leichen wie Altgriechisch, -nordisch, Latein oder auch Sumerisch (wobei sprechen hier deutlich relativiert werden sollte). Ich komme aus dem hohen, deutschen Norden und lebe mit meinem Partner und unserer Schildkröte, Hugo zusammen.

 

2. Durch was bist du auf WoP aufmerksam geworden?

Eyvor: Überraschung: Nicht durch Facebook! Ich hatte zwar damals die Werbung gesehen. war aber damals aufgrund natürlichen Argwohns über die Massenzuläufe auf der Seite skeptisch. Ich habe immer wieder versucht mich über gewöhnlichen Foren-RPGs über Wasser zu halten, welche dann immer wieder nach kurzer Zeit untergegangen sind. Oft begannen die Leute auf mysteriöser Weise von dieser geheimnisvollen Community mit dem Namen “World of Potter” zu schwärmen und von den gewöhnlichen Forenseiten zu verschwinden. Detective Eyvor beschloss diesem Geheimnis auf die Spur zu gehen und sich, nach fast einem Jahr nachdem die Seite gestartet ist, anzumelden. Damit unterschrieb ich meinen endgültigen Pakt mit dem Teufel und ich muss sagen ich fühle mich sehr wohl im Höllenfeuer.

 

3. Was waren deine ersten Gedanken als du dich hier angemeldet hast?

Eyvor: Wo bin ich hier gelandet? Nein, aber nun Mal Butter bei den Fischen! Anfangs war es extrem überfordernd und es dauerte ein zwei Wochen bis ich wirklich verstand wie der Hase läuft. Ich fand das Konzept und die Organisation beeindruckend und fand schnell viel Gefallen an dem Erledigen der Hausaufgaben, dem bewerten und all der kleinen und großen Dinge die es so zu entdecken gab. Besonders die Aktivität erstaunte mich angesichts der großen Masse.

 

4. Wolltest du schon immer Lehrerin für Zauberkunst werden? Oder interessierst du dich auch für andere Fächer?

Eyvor: Ich fand schon immer das Zauberkunst ein sehr unterschätztes Fach ist. Bereits im ersten Band wird erwähnt wie kompliziert es ist, ohne wirklich näher darauf einzugehen. Als braver Sprachnerd fiel mir dann irgendwann beim erneuten Lesen der Bücher auf wie genial eigentlich die Schaffung der Zaubersprüche ist. Besitzt man nur die simpelsten Lateinkenntnisse kommt man aus dem Schmunzeln nicht mehr wieder raus. Seit ich diesen Kontext einmal drin hatte fand ich dieses Fach absolut großartig und deutlich interessanter als Verteidigung gegen die dunklen Künste oder Verwandlung (für mich persönlich zumindest, sry Art und Morf :P), einfach weil es zum einen aufgrund des sprachlichen Aspekts, zum anderen weil es eine seltsame Hybridform ist über die, obwohl sie so schwierig sein soll, verhältnismäßig wenig bekannt ist. Ich sah in der Stellenausschreibung endlich Mal die Chance meine eigenen Ideen zur Gestaltung des Faches mit einzubringen und Zauberkunst ein klares und deutliches Profil zu verleihen - weswegen es für mich wahrscheinlich nie in den Sinn gekommen wäre mich für ein anderes Fach zu bewerben. AUßER es wäre Alte Runen. Als Ehrenskandinavist wäre da der Bereich der Runologie eine absolute Herzensangelegenheit - aber das bleibt wohl bei einem so tollen Professor wie William erstmal Wunschdenken ^^

 

5. Was waren deine besten und schwächsten Fächer in der Schule?

Eyvor: Die Besten waren Deutsch, Englisch und Latein, weniger gut dagegen ar Chemie, besonders wenn es in Richtung organische Chemie ging.

 

6. Was für Filme oder Serien schaust du dir gerne an?

Eyvor: Oh je, das könnte eine lange Liste werden, da gibt es einige! Die grobe Unterteilung liegt da bei mir in Sachen zum Nebenbei schauen und zum aktiv angucken. Nebenbei schaue ich mir wirklich den größten Rotz an, Family Guy, Animals, Bojack Horseman, Tilda, Welcome to Gravity Falls, Big Mouth, Sabrina, Southpark, Skam, irgendwelche Phönix Dokus - vorzugsweise über Aliens, Dinos oder Hitler :P. Aktiv sieht es da schon anders aus. Meine aktuell absolut liebste Serie heißt Taboo und ich fiebere bereits krampfhaft auf die zweite Staffel hin, ich bin/war ein riesiger Fan des dänischen Politdramas Borgen - Gefährliche Seilschaften (riesen Geheimtipp und ja ich weiß der Titel klingt seltsam, es ist aber wirklich kein Erwachsenenfilmchen!) und seit der ersten Staffel Stranger Things bin ich auch da Feuer und Flamme. Kurz darauf folgen in jedem Falle Serien wie Black Mirror, Game of Thrones, A series of unfortunate events, Philip K. Dick's Electric Dreams und Sherlock. Bin ich Mal nostalgisch werden Klassiker wie Star Trek, The X-Files, Battlestar Galactica, Doctor Who, Geschichten aus der Gruft und so einige andere Herzerwärmer ausgepackt und rauf und runter geschaut. Nein, Vikings weigere ich mich zu schauen: Ich ertrage das was die Leute dort aus “Altnordisch” machen nicht! Wenn ich nun das Fass Filme aufmache werden wir auch Morgen nicht mehr fertig, doch um nur ein paar Titel zu nennen: Der Pate, Citizen Kane, Pulp Fiction, die Christopher Nolan Trilogie, Indiana Jones (selbstverständlich die alten Teile), 2001 Space Odysee, Star Wars (Episoden 4,5,6,9 & Rogue One), Jurassic Park, The good the bad and the ugly *kriegt gleich Schnappatmung* ich glaube das reicht um erst einmal...um nur ein Paar zu nennen.

 

7. Welcher Charaktertod bei Harry Potter hat dich am meisten beschäftigt?

Eyvor: Eine schwierige Frage, in meinen Augen waren die Toten der Schlacht von Hogwarts immer so ein Thema. Fred Weasley wurde schon enorm wenig Raum gegeben! Was ich ehrlich gesagt irgendwo unverzeihlich finde, aber auch Remus und Nymphadora fand ich in dem Sinne extrem zügig abgefertigt und das war für mich als Leser und langjähriger Fan nur schwer nachzuvollziehen. Ich finde diese hätten deutlich mehr emotionalen Raum beanspruchen müssen, so hat es sich einfach nur leer angefühlt...nicht ganz vollständig, in dem Sinne hatte es mich damals sehr beschäftigt. Sirius Black wurde zwar einiges an Raum geliefert, aber was mich da tatsächlich sehr umgetrieben hat war das Thema der Halle des Todes und dieses mysteriösen Bogens. Ich fand das Mal fernab von der emotionalen Komponente extrem spannend und es war vielleicht eine Miniinspiration dafür, dass Eyvor, vor ihrer Einstellung in Hogwarts, Unsagbare geworden ist.

 

8. Was kam bei dir in Bezug auf Harry Potter zuerst? Buch oder Film?

Eyvor: Buch! Ganz eindeutig. Ich war schon recht früh sehr lesebegeistert gewesen und habe zu meiner Einschulung in der Grundschule meinen ersten Band bekommen. Ein wenig lesen konnte ich damals, aber längst nicht gut genug um das Buch zu erfassen, es hatte einige Zeit gedauert, ich glaube fast ein halbes Jahr harter Arbeit :D bis ich es endlich bewältigt und mit dem letzten Satz festgestellt habe, wie ich mich augenblicklich schockverliebt habe. Nach dem war es Harry Potter hier Harry Potter da. Ich spielte gerne meine liebsten Charaktere aus dem Buch nach (damals war das Ron - er liebt essen, ich liebe essen - es war naheliegend!) und hatte ein Gartenstöckchen als Zauberstab. Erst ein oder zwei Jahre darauf hielt ich meine erste VHS zu Harry Potter und der Stein der Weisen, eines schönen Weihnachts, in den Händen.

 

9. Kröte, Eule oder Katze? Was würdest du mit nach Hogwarts nehmen?

Eyvor: Eine Eule, in der Eule sehe ich irgendwo mein persönliches Seelentier...nicht so ganz Eyvors ;). In meiner Wohnung gibt es viel zu viele Eulentassen, -dekoartikel, -rucksäcke und andere Gegenstände mit diesem Motiv. Demnach würde ich darauf tippen, wobei ich Frösche und Kröten auch ganz großartig finde und gegen Katzen bin ich leider leider allergisch.

 

10. Wenn du die Wahl hast, was würdest du gerne bei WoP einführen?

Eyvor: Mal von so ein paar spannenden Fächern wie Alchemie, magische Künste etc. abgesehen? Das ist schwierig. Also ich fände es toll wenn bestimmte außercurriculare Aktivitäten für die Schüler bestünden, welche auch aktiv ins System eingewirkt werden würden. Natürlich gibt es bereits Clubs an der Schule wie das tolle Mentoring Programm, Schülerzeitungen, sogar ein Schachclub ist vorhanden, aber es wäre interessant wenn man das irgendwie mit Errungenschaften und vielleicht einem aktiven Spielsystem auf WoP verknüpfen könnte mit kleinen Clubinternen Ranglisten und Auszeichnungen. Eine kleine Herzensangelegenheit ist der Punkt, neue User. Leute die wirklich ganz frisch auf der Seite sind, wie ich selbst vor drei vier Monaten, kriegen zwar auf der einen Seite super viel Hilfestellung, aber es ist extrem schwierig in feste Grüppchen-Strukturen reinzukommen und oft ist besonders der RPG-Einstieg sehr schwierig für viele, das gilt auch für die Möglichkeiten Anschluss zu finden. Das Ravenclaw-Mentoring Programm hat da in meinen Augen schon einen schönen Grundstein gelegt, es wäre schön wenn sich so etwas aber auch allgemein in der Community etablieren könnte und wir alle ein klein bisschen sozialer und offener werden. Im Endeffekt sind wir alle hier um miteinander Spaß zu haben, dies bedeutet nicht zwangsläufig das man sich jedem Player annimmt und mit jedem auskommen muss, aber traut euch ruhig Mal neue Leute kennenzulernen, sei es nun hausintern oder -übergreifend, vielleicht werdet ihr ja noch überrascht und findet tolle neue Freunde und Bekanntschaften ;). Und zu guter Letzt: Die Genauigkeit des Quidditch-Timers...*mic drop*

11. Wenn du möchtest, kannst du gerne noch etwas der Community mitteilen.

Eyvor: Naja ich könnte jetzt ganz viel über gegenseitiges Verstehen und Kooperation und Geduld erzählen, aber ich denke das hängt allen schon zu den Ohren heraus. Jeder weiß mittlerweile zu Genüge dass wir in einer Community sind in welcher Kommunikation immer wieder vor ihre Grenzen stößt und wir gezwungen werden diese zu Überbrücken,wenn wir wollen das unsere Wünsche und Stimmen erhört werden. Ansonsten, habt einfach Spaß, lernt neue Leute kennen, engagiert euch, genießt unser aller Hobby hier und lernt vor allen Dingen einander kenen, ich bin der lebende Beweis dafür dass man auch als kompletter Neuling mit offenen Armen aufgenommen wird. Viel zu oft nimmt man sich Ingame wie auch Offgame zu ernst, versucht dieses strikte Korsett ein bisschen zu lockern und euch zu entspannen. Hier gibt es so viele unterschiedliche und wundervoll schrullige Leutchen auf der Seite und es ist einfach großartig dass wir hier eine Plattform haben, welche es uns ermöglicht all die kleinen großen Verrücktheiten auszuleben und ist das nicht die Hauptsache?

_________________________________________________________________
 
Alle Fragen wurden aus OOG-Sicht beantwortet.
Wir danken für die Beantwortung der Fragen!

 

Magische Grüße,
Aurelia Martell

 

Noch immer habt ihr die Möglichkeit eure Fragen die ihr schon immer einmal gestellt haben wolltet, in dem unten aufgeführten Dokument einzutragen :)

https://docs.google.com/document/d/1ovB0rWs3ACTJ9pf2FXFOTDGdbt6h9zglIT6iLriA1uY/edit?usp=sharing
 

 

(c) Code-Bearbeitung: Nathaniel Fengel

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Eyvor Jul

Eyvor Jul *streichelt ganz ehrfurchtsvoll*

Claire Willows

Claire Willows A series of unfortunate events! *klatscht wild* Wirklich tolles Interview! *-*

William Arvidsson

William Arvidsson *klammert sich an seinem Fach fest* das nimmst du mir nicht weg! Du darfst es mal streicheln und anschauen, aber nicht mitnehmen! :o

Garry Sudworth

Garry Sudworth Eyyyy <3

Harald Toepfer

Harald Toepfer Ein wunderschönes Interview!!! ♥ Sogar der Schachclub wurde erwähnt! :P

Nina Brede

Nina Brede Sehr schönes Interview! :)

Leroy Processus

Leroy Processus #Minderheitenbuddy :DD

Grace Beaufort

Grace Beaufort Ja, Super Interview Eyvor!

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand