Phantastische Tierwesen #17 - Aschwinderin
Das heutige Tierwesen, welches ich euch vorstellen möchte, hat uns einige Nerven gekostet! Bei der Recherche hätte ich ja glatt beinahe unseren Social-Media-Keller in Brand gesteckt. Zudem gibt es eine kleine Überraschung für euch!

- Von : Elza Lockser

Verdammt! Wo sind denn die Eier nun? Und der Asch-.. oh nein da liegt ja Staub! Okay, die Eier müssen nun gefunden werden, bevor der Social-Media Keller abgefackelt wird und Mister Luminus total verkokelt überdenken muss, wie die Recherchen zu den Tierwesen betrieben werden. Aber das ist ja auch eine totale Herausforderung zu recherchieren, wenn das Tierwesen nur eine Stunde lebt und direkt danach zu Staub zerfällt!

 

Die Rede ist hier ganz klar vom Aschwinderin! Eine Aschwinderin kann nämlich überall erzeugt werden. Ja, ich spreche hier von erzeugt! Verändert man ein Feuer mit einer magischen Substanz, wie beispielsweise Flohpulver und lässt es danach vor sich hin brennen, kann es fatale Folgen mit sich bringen. So entsteht nämlich das aschgraue, schlangenähnliche Geschöpf, mit den glutroten Augen, welches höchstens eine Stunde überlebt.

 

Ziemlich kurze Zeit denkt ihr? Da kann doch niemals etwas passieren! Von wegen! In diesen 60 Minuten sucht sich die Aschwinderin ein schattiges Plätzchen, um dort ihre Eier zu legen. Während sie auf der Suche ist, hinterlässt sie beim Gleiten eine Aschespur auf dem Boden zurück. Hat sie sich erst ein gutes Plätzchen gefunden, muss man hier schnell handeln!

 

Die gelegten Eier können nämlich nicht schlüpfen, sondern ähneln eher glutroten Kohlestücken, welche enorme Hitze ausstrahlen. Nachdem der Aschwinderin zu Staub zerfallen ist, dauert es nicht mehr lange und es kommt zur Katastrophe. Sie stecken in windeseile das Haus in Brand und legen es in Schutt und Asche. Aus diesem Grund werden sie auch mit XXX klassifiziert.

 

Doch natürlich kann man dieser Katastrophe vorbeugen! Mit einem geeigneten Zauber, kann man die Eier schockfrieren.

Sobald die Eier gefroren sind, ist die Gefahr vorüber und die Eier tatsächlich nicht einmal nutzlos! Sie können nämlich größtenteils für Liebestränke verwendet werden, doch auch stückweise als Mittel gegen Wechselfieber können sie ihre Wirkung zeigen.

 

Also immer aufpassen bei der Nutzung von Flohpulver! Einmal vernachlässigt und euer Haus steht kurz darauf in Flammen!

 


 

Bevor ich euch jedoch in das Wochenende entlasse, gibt es hier eine kleine Neuheit im Blog “Phantastische Tierwesen”! Bei jeder Ausgabe werde ich euch eine Frage zu dem vorgestellten Tierwesen stellen, welche ihr mir per Eule beantworten könnt. Unter den richtigen Einsendungen lose ich dann eine Person aus, die Schokofroschkarten gewinnt!

 

Also ran an die Eulen für eure erste Frage:

 

Wie entsteht eine Aschwinderin?

 

Ich freue mich auf eure Antworten und gebe den/die Sieger/in in der nächsten Ausgabe bekannt!

 

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche, jetzt muss ich mich aber weiter auf die Suche nach den Eiern machen, bevor Mister Luminus das rausbekommt!

 

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Evangeline Pirette

Evangeline Pirette Schokofroschkarten? *bekommt ganz große Augen, kritzelt einen Zettel und rennt in die Eulerei*

Lilli Black

Lilli Black Ein super Artikel und eine tolle Idee mit der Gewinnspielfrage :-)

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand