Eule on Tour - Zauberei in aller Welt
Magie ist überall, man muss sie nur entdecken - unter diesem Motto erkunden wir jede Woche ein neues Land dieser Welt und blicken über alle magischen Eigenschaften, welche dieses Land aufweist. Heute tauchen wir in ein ganz besonderes Thema ein: Arabische Nächte

- Von : Lars Luminus

Grüßt euch Zauberschüler von Hogwarts.

Letzte Woche waren wir noch im kalten Norwegen unterwegs - diese Woche wird es heiß

Ich habe mich in die orientalischen Weiten aufgemacht - ein Land voller Magie, Geheimnisse, Schätze und Weisheit! Doch seht selbst und lasst euch verzaubern von unserer arabischen Nacht....

Unsere Reise beginnt in einer kleinen Stadt mitten in der Wüste, so verdeckt von den Sandstürmen, dass kein Muggel sie jemals finden würde.

In dieser Stadt leben nur Zauberer, die sich den Kriegen der Muggel entziehen wollen.

Die magische Bevölkerung des Orients wird von einem Rat geführt, an dessen Spitze der Sultan steht.

Solch Magier des Orients sind für vielerlei Dinge bekannt, unter anderem dafür, ihre fliegenden Teppiche auf der ganzen Welt zu verkaufen, ein jahrelanges Projekt ohne großen Erfolg, der Kassenschlager blieb im Orient. Der größte Vertreter für fliegende Teppiche ist der Zauberer Ali-Bashir, welcher jedes Jahr aufs Neue versucht, mit dem britischen Zaubereiministerium zu verhandeln.

Gutes Geld verdienen jedoch die Farmer und Kräuterkundler. In den Weiten der Wüsten wachsen viele Pflanzen, die nur von erfahrenen Zauberern gefunden werden können.

Die jungen Zauberer aus dem Orient gehen in den meisten Fällen auf keine Zauberschule sondern vertrauen sich einem "Tempel der Magie" an.

Dort lernen sie von Zauberern, wie sie mit ihren Kräften umzugehen haben und wie sie sie nutzen. Alles Weitere müssen sie in den riesiegen Bibliotheken der Tempel selber lernen.

Eine besondere Gabe, welche sie in den Tempeln lernen, ist der "magische Blick".

Die Zauberer im Orient lernen auf Zauberspüche zu verzichten und sie zu wirken zu lassen, ohne etwas sagen zu müssen.

Bereits vor vielen Jahrhunderten wurden diese Zauber angewand.

Schwarze Magier der alten Zeit wurde der "böse Blick" zugesagt, da sie in der Lage waren, Menschen Schmerzen zuzufügen oder sie zu töten, durch reinen Blickkontakt.

Alte Märchen erzählen, dass die Menschen diese Fähigkeiten von den Dschinns erlernt hätten, welche ebenfalls über starke magische Fähigkeiten verfügen und als Wächter der Tempel und Bibliotheken des Orients gelten - dies dient dem Erhalt des Wissens, welches nie verloren gehen soll.

 

Im Mittelalter fanden die Muggel jedoch auch eine Möglichkeit die Dschinns zu überlisten und sie einzusperren. Sie zwangen diese Wünsche zu erfüllen und wenn die Muggel starben nahmen sie die Dchinns mit ins Grab, damit sie auf ewig ihr Grab beschützen sollten.

Viele Dschinns auf der ganzen Welt sind noch heute in Flaschen gefangen und liegen in irgendwelchen Muggelgräbern. Viele Fluchbrecher haben sich zur Aufgabe gemacht sie zu befreien.

 

Der Beruf des Fluchbrechers hat lange Tradition im Orient. Manche Menschen schimpfen sie Grabräuber, da sie in viele Gräber einbrechen und die Schätze plündern.

Es gibt mehrere Ausbildungsstätten für Fluchbrecher in der Wüste und trotz langer Suche sind noch lang nicht alle Gräber gefunden, weshalb man immer mehr Fluchbrecher braucht.

Solltet ihr also nach der Schule Interesse haben, in alte Gräber einzubrechen und uralten Flüchen und Kreaturen zu trotzen, solltet ihr eine dieser Fluchbrecher-Schulen aufsuchen. Ein UTZ im Fach Arithmantik wird für die Ausbildung zum Fluchbrecher verlangt. 

Alles in Allem lebt die magische Gesellschaft im Orient friedlich zusammen.

Sie haben riesige Städte mit Basaren, voll von Schätzen und exotischen Früchten, Gewürzen und Zauberutensilien.

Jedoch gibt es einen gravierenden Unterschied zu unserer Gesellschaft.

Da es im Orient am Tag sehr heiß ist, schlafen die Menschen dort tagsüber und wachen in den späten Abendstunden auf. Dann beginnt das rege Treiben!

Die Basare öffnen, die Kinder gehen in die Tempel zum Lernen und die Stadt erwacht zu einer prächtigen arabischen Nacht......

 

Das wars schon wieder für diese Woche!

Es war eine wundervolle Erfahrung mehr über den Orient zu erfahren und ich hoffe ihr habt was über dieses Land gelernt.

Ich wünsche allen noch ein zauberhaftes Wochenende,

 

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Diana Lestrange

Diana Lestrange Immer wieder faszinierend... und spannend dazu :)

Legdrasil Valfenor

Legdrasil Valfenor Sehr interessant xD

Lucien Neroz

Lucien Neroz thehehehehe der wink war gut aber durchschaubar XD, ein sehr Interessanter Artikel mein Bruder... ich komm wieder mal mit Kaffee vorbei XD

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand