Abenteuer Schokofrosch: Sammelkarten-Fieber #26
Damit es nicht langweilig wird, habe ich eine Menge Schokofrösche verzehrt, um euch eine neue Karte vorstellen zu können.

- Von : Sacajawea Lipici

Die Hexe der heutigen Ausgabe, ziert die Karte mit der Nummer 3.
Leider musste ich feststellen, dass diese Karte tatsächlich fehlerhaft ist, denn auf ihr steht, dass Elfrida Clagg von 1612-1687 gelebt hat. Doch Clagg war bereits im 14. Jahrhundert die Nachfolgerin von Burdock Muldoon als Oberhaupt des Magischen Rats. Ebenso wie ihr Vorgänger versuchte sie eine gewisse Rangordnung unter den magischen Tierwesen und verantwortungsbewussteren Zauberwesen zu schaffen, doch gelang es ihr ebenso wenig. Ihrer Meinung nach hätten alle Wesen, die der menschlichen Sprache mächtig waren als mitsprachefähig gelten sollen. Die anderen Tierwesen sollten weiterhin unter der Politik der Zauberer bleiben. Dies lehnten jedoch die meisten ab, weshalb Claggs Gesuch scheiterte.

Der Magische Rat ist der Vorgänger des Zaubereiministeriums. Er hat verschiedene Vorschriften zum Quidditch ins Leben gerufen und darauf geachtet, dass das Geheimhaltungsabkommen eingehalten wurde. Außerdem hat er vorwiegend dafür gesorgt, dass Muggel keine Zauberwesen sehen oder sich an sie erinnern können.

Für ein ähnlich verwandtes Thema hat es Elfrida Clagg dann auch geschafft in die Sammelreihe berühmter Hexen und Zauberer aufgenommen zu werden. Sie hat dafür gesorgt, dass der Schnatzer unter Artenschutz gestellt wurde und dass die Schnatzerjagd verboten wurde. Bis dahin war die Schnatzerjagd nämlich eine beliebte Sportart bei den Zauberern. Der kleine goldene Vogel ist erstaunlich flink und kann geschickt seinen Feinden ausweichen. Leider wurde der Schnatzer oft zerdrückt, wenn er von einer Hexe oder einem Zauberer tatsächlich mal gefangen wurde.

Durch diesen Zeitvertreib, der so beliebt war, fand der Schnatzer dann auch ins Quidditchspiel Einzug. Erst nachdem der Schnatzer vom Aussterben bedroht war und die Schnatzerjagd verboten wurde, wurde der goldene Schnatz, wie wir ihn heute kennen erfunden. Doch dazu komm ich ein andermal.

Aber die Durchsetzung des Verbots der Schnatzerjagd hatte es eben zur Folge, dass Elfrida Clagg auf eine Schokofroschkarte kam.

Tatsächlich hängt sogar ein Portait einer Elfrida Cragg im Zaubereiministerium. Sicher war es nur ein Schreibfehler, der aus der portraitierten und der eben beschriebenen Frau zwei verschiedene Personen machte. Immerhin sahen sich beide sehr ähnlich und haben auch beinahe denselben Namen. Und der Ratsvorsitzende wurde nach Umbenennung des obersten Rats ins Zaubereiministerium auch zum Zaubereiminister umbenannt. Also liegt die Vermutung hier nicht allzu fern.

Tatsächlich hat es Elfrida Clagg sogar bei den Muggeln zu einer Auszeichnung geschafft. Sie wurde im Juni 2005 zur Hexe des Monats gewählt.

Das war’s für heute. Bis zum nächsten Mal,

Eure Sacajawea Lipici

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Luna Lupin

Luna Lupin Wirklich super geschrieben! Toll gemacht Saca :D Und ich bin froh, dass wir diesen armen Tiere nicht ausgerottet haben! Der goldene Schnatz ist eine tolle Erfindung!

Marlene Harris

Marlene Harris Ein sehr schöner Artikel :)

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand