Die Gesichter hinter... den Quidditch-Kapitänen
Wir tauchen wieder ein in die reale Welt und gehen auf die Person hinter eines Charakters ein. Diese Woche jedoch in einer besonderen Version: 4 Kapitäne - 4 Interview-Antworten!

- Von : Lars Luminus

Guten Abend!
Heute kommt eine besondere Ausgabe unserer beliebten Blogreihe - wir haben alle 4 Kapitäne der verschiedenen Hausmannschaften interviewt und blicken hinter deren IG-Charakter. Seid gespannt und lernt Quidditch und vor allem diese 4 Spieler auf eine ganz neue Art und Weise kennen.

 

1. Wie kamt ihr zu WoP?

Legdrasil Valfenor:

Zu WoP bin ich ganz unspektakulär über Facebook gekommen. Ich hab die Werbung zum Start der Seite hier in Deutschland gesehen und hab lange überlegt ob ich es wagen soll. Gegen Ende von Jahr 1 - Woche 1 hier auf WoP hab ich mich dann durchgedrungen und war überrascht hier kein MMO vorzufinden (ja, ich hab gedacht dass ist ein MMO!!)! Ich musste mich dann erstmal einfinden, aber nach einiger Zeit hab ich es dann wirklich lieben gelernt und würde WoP wohl doch vermissen wenn es plötzlich weg wäre.

Eleonor Travers:

Ich bin mit einem Freund gemeinsam hergekommen. Während ich die Seite direkt vom ersten Tag an super fand und auch direkt Anschlüsse an die Community gefunden habe, hat er die Seite bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Luna Lupin:

Ich habe das deutsche WoP wahrscheinlich wie die meisten ganz unspektakulär auf Facebook als Werbung entdeckt. Allerdings habe ich sie ein paar Tage ignoriert. Doch WoP schien nach mir zu rufen xD Nachdem ich mehrere Tage immer diese Werbung gesehen hatte, rief ich die Website auf und seitdem komm ich nicht mehr von ihr los :D

Claire Corey:

Ich würde hier ja super gerne mal eine andere Antwort geben wie wohl wirklich jeder andere. Aber leider muss ich enttäuschen. Denn ja, auch ich bin natürlich über Facebook auf diese Seite gestoßen. Anfangs dachte ich nur och nö, was ist das jetzt für ein Mist? Einige Tage hab ich dann die Kommentare darunter verfolgt und irgendwann doch aus Langweile meinen Account erstellt. Tja und seit diesem Tag an mich WoP an der Backe.

 

2. Mögt ihr uns mehr über euch erzählen? (OOG)

Legdrasil Valfenor:

Im realen Leben bin ich 23 Jahre alt und seit kurzem ausgelernter Musikfachhandel mit Schwerpunkt auf Musikinstrumenten. Ich spiele Kontrabass seit ich 11 bin, wo sich dann später noch der E-Bass, Gitarre und Klavier hinzugesellte haben, bin seit vielen Jahren Pfadfinder und bin dort Sippenführer (also Gruppenleiter), von 8 Jungen und Mädchen. Ansonsten bin ich generell ein Musikfreak, ich höre eigentlich IMMER und ÜBERALL Musik, wenn ich nicht gerade selbst welche mache. Ach und ich singe sehr gerne, auch wenn es häufig zum Leidwesen meiner Umwelt (und meines Quidditchteams auf Discord :P) ist. Außerdem stehe ich sehr auf Eishockey und Rugby!

Eleonor Travers:

Weil ich diese Frage schon in einem Interview beantwortet habe, so habe ich meine Co-Kapitänin gebeten ein paar Worte über mich zu sagen, ohne das sie wusste wofür:

“Du bist der absolut herzlichste Mensch den ich auf WoP kennen lernen durfte - nicht im klassischen Fall wie die meisten Arschkriecher *sorry für die da draußen*, man kann dir alles anvertrauen, du bist ehrlich, stehst für deine Freunde ein, bist immer für alle da und viel, viel, viel zu selbstlos ♥

Du hast die richtige Dosis an Ehrgeiz und bist dabei stets immer fair was das Spiel angeht.

Ich kenne niemanden der besser ein Team leiten könnte, weil du einfach aufopferungsvoll bist für das was du magst und liebst! Und da eigentlich nichts dir und deiner ECHTEN Person gerecht werden könnte : es kann nur eine Leo geben ♥ “~ Nymeria Serpenovem~

Luna Lupin:

Natürlich :) Ich bin 23 Jahre alt und komme aus und lebe noch heute in Berlin. Ich liebe meinen Teil der Hauptstadt und werde hier auch vermutlich auch noch lange bleiben, was die meisten Nicht-Berliner irgendwie nie so wirklich verstehen können :D
Ich studiere an der Universität Potsdam Lehramt für die Primarstufe mit den Fächern Deutsch und Mathe :) Bei mir mischt sich aber noch zur Hälfte Sonderpädagogik hinein.
Selbstverständlich bin ich ein riesiger Harry Potter-Fan seitdem ich klein bin. Es war eine lange Familientradition, die Filme immer gemeinsam im Kino zu sehen und ich bin bis heute der Meinung, dass alle aus meiner Generation (1994 +- 1Jahr ca) immer im perfekten Alter für die Filme gewesen sind :D Auch von RPGs bin ich schon sehr lange ein Fan. Seit jetzt knapp 10 Jahren gehört das Schreiben zu mir. Da kam WoP wirklich gelegen ♥

Claire Corey:

Ich bin 25 Jahre und arbeite als Depp vom Dienst beim Zahnarzt. Okay, eigentlich nennt sich meine Berufsbezeichnung Praxismanagerin und Qualitätsmanagerin. Aber ich mache einfach alles was so ansteht. Seit über 12 Jahren bin ich jetzt schon in der Welt des RPG schreibens unterwegs und wie die meisten wohl auch mit HP aufgewachsen. War also irgendwo klar, dass ich irgendwann hier lande.
Wenn ich nicht gerade bis in den Abend in der Praxis herum sitze und mich mit Patienten streite, bin ich auch super gerne draußen in der Natur (Okay okay… nur im Sommer. Winter ist Bäh!). Könnte auch daran liegen das ich neben einem Hund auch noch ein Pferd besitze. Dazu habe ich noch einen Phantom-Hamster, denn ich all Schaltjahr mal sehe und meist zu einem Oha Krass, der Hamster-Ausruf in Discord führt. Sonst gibt es eigentlich fast nichts über mich spannendes zu wissen, würde ich mal behaupten.

 

3. Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen eurem und eurem WoP-Charakter?

Legdrasil Valfenor:

Leg und ich sind uns ähnlicher geworden als es ursprünglich geplant war. Eigentlich war er als eher schüchterner Zeitgenosse geplant, ist aber dann genauso impulsiv teilweise geworden wie ich. Wir sind beide sehr kurz angebunden wenn es um unsere Freude geht und würden eher sterben als zuzulassen dass jemand ihnen etwas tut. Wir beide denken manchmal erst nach nachdem wir gehandelt haben und lieben die Natur über alles. Auch das Kotrabassspiel hat Legdrasil von mir übernommen. Wo wir uns hingegen unterscheiden ist der Umgang mit uns unbekannten Menschen. Ich brauche wesentlich länger um mich zu öffnen, auch wenn es mir im Internet leichter fällt. Ein weiterer Unterschied ist: Leg ist sehr viel sportlicher als ich. Ich selbst bin ungefähr so gelenkig wie ein Stück Holz, während Leg da viel talentierter ist.

Eleonor Travers:

Da ich selbst auch diese Frage bereits in meinem letzten Interview hier beantwortet habe, habe ich ein paar Menschen die Leo, sowie mich sehr gut kennen gefragt, welche parallelen sie denn sehen. Alle waren sich einig darüber, dass mein Charakter sowie ich sehr loyal ihren Freunden gegenüber sind und dass wir beide auch durchaus intelligent sind. Eleonors beste Freundin Yura Carrow schrieb, dass wir beide sehr verständnisvolle und einfühlsame Menschen seien. Wenn man mit mir oder Leo befreundet ist und es einem schlecht geht, wären sie, sowie auch ich, sofort wenn nur irgendwie möglich, für einen da. Wir sind laut ihr ebenso beide sehr pflichtbewusst und führen unsere Aufgaben vorbildlich durch. Des Weiteren sollen wir beide einen guten Humor haben und uns nicht von Kleinigkeiten die Stimmung versauen lassen, außer wenn entweder etwas ziemlich verletzendes, oder viele nervende Dinge auf einmal passieren, denn dann können sowohl Leo, als auch ich durchaus auch mal schlechte/traurige Laune bekommen. Raphael Silver, der ebenfalls der beste Freund meines Charakters ist stimmte diesen Dingen weitestgehend zu, fügte aber noch an, dass wir von außen hin kühl und etwas unnahbar von außen her wirken, wir aber letztlich beide total liebe und warme Personen sind, die definitiv nicht beißen. Ich denke das sind so die Eigenschaften, die ich mir mit meinem Charakter teile, wobei ich im Gegensatz zu Leo selbst, wesentlich offener an fremde Menschen herangehe, was sie ja so überhaupt nicht kann.

Luna Lupin:

Ja, tatsächlich gibt es einige. Luna und ich sind beide sehr soziale Menschen. Wir gehen freundlich durch die Welt und versuchen zumindest immer erst das Gute in einem Menschen zu sehen. Es fällt Luna allerdings leichter als mir. Wir sind meistens ziemlich fröhlich, entspannt und machen uns eher selten Sorgen. Außerdem teilen wir ein riesiges Herz für Tiere. Ich bin mit Tieren (Meerschweinchen und Katzen) teilweise groß geworden und habe auch sofort, als ich zuhause ausgezogen bin, zwei Katzen zu mir geholt. Luna und ich können es beide nicht ertragen, Tiere leiden zu sehen. Allerdings hat Luna ein viel größeres Tier-Wissen als ich und möchte später auch mit ihnen arbeiten.
Diesen Gemeinsamkeiten stehen aber doch einige Unterschiede gegenüber. Luna ist ein Energiebündel und lebt für ihren Sport. Das kann ich nicht von mir behaupten :D Ich betreibe Sport, aber ich werde niemals Menschen verstehen, die Sport lieben xD Außerdem bin ich impulsiver als Luna und ich glaube manchmal etwas rechthaberisch. So wie Luna sich für Tiere begeistern kann, begeistere ich mich für vieles nerdische :D Ob eben Harry Potter mit haufenweise Merchendaise, Herr der Ringe, Hobbit, Serien oder Marvel-Filme. Da bin ich überall dabei *-* Achja, und Luna und ich sind beOKide blond xD Nur merkt man das bei mir glaube ich häufiger, als bei ihr ^^‘

Claire Corey:

Erstaunlicherweise nein! Man könnte eigentlich sagen dass Claire und ich das komplette Gegenteil sind. Auch wenn ich es nur sehr ungerne zugebe, bin ich definitiv nicht so offen, laut und anwesend wie es Claire super gerne mal ist. Ich brauch da eindeutig länger bis ich aufdrehe. Und ich hasse putzen und aufräumen! Ernsthaft.. sowas gehört abgeschafft! Claire hingegen liebt es ja zu putzen.
Nur ihre Launen, die hat sie eindeutig von mir! Wenn ich was kann dann zickig sein, aber ich versuche das möglichst gut einzudämmen. Schneeflöckchenkarte Ahoi!

 

4. Wie kamt ihr dazu Quidditch-Kapitäne zu werden?

Legdrasil Valfenor:

Um ehrlich zu sein: durch puren Zufall. Als ich gesehen hab dass es hier Quidditch gibt war natürlich klar dass ich als Quidditchnarr (der ich auch IRL bin), Leg im Team haben will. Dass mir mein Team vertraut und mich als Kapitän gewählt hat, hat mich total überrascht, ich hatte meinen Hut bei der Wahl nur in den Ring geworfen ohne mir Chancen auszurechnen dass ich gewählt werde. Ich bin aber froh dass es passiert ist, denn ich mag mein Team sehr gerne und übernimm auf dem Feld gerne die Verantwortung für die Truppe und bin auch heilfroh über meine Vize die mir mal in den Hintern tritt wenn es nötig ist.

Eleonor Travers:

Ich bin bereits seit unserem ersten Spiel in der Mannschaft und hatte bereits von Anfang an den posten als Co-Kapitänin. Als unser Kapitän sich dann dazu entschieden hat, WoP zu verlassen, bat er mich seine Nachfolgerin zu werden. Für mich stand es außer Frage den Job zu übernehmen und auch das Team stand vom ersten Tag an hinter mir, auch wenn sein gehen, bis heute noch ein Verlust für uns ist weil er nicht nur ein wundervoller Kapitän, sondern auch ein einzigartiger Mensch ist, dessen Anwesenheit einfach fehlt, so bin ich stolz darauf, unser Team weiterhin zu repräsentieren und für jedes einzelne Mitglied einstehen zu dürfen.

Luna Lupin:

Irgendwie bin ich da reingerutscht xD Schon nach wenigen Tagen meiner Anmeldung wurde ich quasi ins Probetraining geschubst *die betroffene Person wird sich sicher angesprochen fühlen xD* Seitdem ist Quidditch bei mir gar nicht mehr wegzudenken. Als sich dann das Team gefunden hatte, wählten wir irgendwie aus einer spontanen Eingebung einen Kapitän und einen Co-Kapitän. Dadurch wurden Panthea und ich zu diesem Kapitänenteam. Diese Konstellation hielt dann auch mehrere Schuljahre und ich bin sehr in dieser Rolle aufgegangen. Vielleicht ein wenig zu viel ^^‘ Als unsere damalige Kapitänin dann aber aus Zeitgründen zurücktreten musste, wählten wir alle neu und nun wurde ich zur Kapitänin ernannt :) Ich habe mich wirklich darüber gefreut, dass mir mein Team so sehr vertraut und auch meine Arbeit bis dahin so wertgeschätzt hat. Danke dafür, ihr Lieben!

Claire Corey:

Eigentlich ein eher trauriger Grund. Ich war ganz zufrieden mit meiner Stelle als Co. Kapitän! Aber im Ski Urlaub habe ich dann die Nachricht bekommen, das der Kapitän aus persönlichen Gründen WoP verlassen wird. Und dann standen wir da… hatten keinen Sucher und ich hatte keine Ahnung was machen. Aber Gott sei Dank hab ich in Mr. Moonshadow den besten Hauslehrer gefunden. Ein paar Eulen hin und her geschickt und es war klar, dass ich die Stelle der Kapitänin übernehmen werde. Und nach einer etwas hektischen und chaotischen Einführungswoche (Warum nennt man mich eigentlich ChaosCap. ?) hab ich einen wunderbaren neuen Co. Kapitän an die Seite gestellt bekommen und gemeinsam haben wir unser Team wieder voll und ganz aufgebaut!

 

5. Gefällt es euch der Anführer eures Teams zu sein oder habt ihr auch manchmal daran gedacht auszusteigen?

Legdrasil Valfenor:

Ja. Also mir macht es wahnsinnigen Spaß für mein Team  da zu sein und ich genieße es jede Sekunde! Mehr kann ich eigentlich nicht dazu sagen.

Eleonor Travers:

Daran auszusteigen habe ich bisher noch nicht gedacht. Mein Team steht hinter mir und ich bin stolz darauf, solche Leute hinter mir stehen zu haben. Ich selbst sehe mich jedoch nicht als Oberhaupt, sondern nur als Kapitän. Wir sind ein Team. Wir arbeiten gemeinsam, wir gewinnen und wir verlieren gemeinsam und auch interne Entscheidungen werden nicht über den Kopf der Mitglieder entschieden. So wie es in einem Team sein sollte, sehe ich mich eher als Repräsentantin und jene für das Haus Slytherin zu sein macht mich wirklich stolz und glücklich.

Luna Lupin:

Ich muss sagen, ich liebe es :D Ich bin allgemein jemand, der gern beim Organisieren, Planen, Machen und Tun ist. Und da gehe ich in dieser Rolle wirklich auf. WoP und insbesondere Quidditch begeistern mich. Ich habe die Zeit und stecke sie unglaublich gerne dort hinein. Natürlich raubt es Zeit, in der man vielleicht Sinnvolleres machen könnte, aber ich denke nicht daran auszusteigen ♥

Claire Corey:

Ich finde Anführer ein ziemlich krasses Wort um ehrlich zu sein. Bei uns darf jeder mit bestimmen. Ich organisiere das ganze nur etwas damit es nicht noch chaotischer zu geht. Aber ja natürlich habe ich schon daran gedacht auszusteigen. Immerhin ist es eine wirklich große Aufgabe, man steht unter viel Verantwortung und setzt sich selber auch ein wenig unter Druck. Immerhin will man gut sein und das durch Siege beweisen. Aber trotzdem liebe ich meine Aufgaben. Es macht mir großen Spaß mit allen zusammen zu trainieren und zusehen zu können wie sie immer besser werden. Ich motiviere eigentlich recht gerne (wenn auch bestimmt eher schlecht als recht) und versuche immer für mein Team da zu sein. Hoffentlich mit Erfolg, aber da müsstet ihr mein Team fragen! (wartet aber bitte, bis ich sie erneut bestochen habe… sicher ist sicher :P )

 

6. Würdet ihr etwas an Quidditch verändern, wenn ihr die Chance dazu hättet?

Legdrasil Valfenor:

Vieles. Angefangen beim Glücksspiel, was es durch die Events ist bis hin zu einigen Kleinigkeiten wie Fragestellungen und genaue Richtlinien für die Fragen. Ich könnte hier noch mehr aufzählen, aber das würde den Rahmen dann doch sprengen und wie sitzen nächste Woche nach an dem Interview.

Eleonor Travers:

Da gibt es schon den ein oder anderen Punkt den ich gerne verändern würde. Zum Beispiel die Events, die man so gar nich einplanen oder trainieren kann. Oder aber auch die ein oder andere Regel würde ich anpassen. Insgesamt gibt es sicherlich noch Kleinigkeiten die man optimieren kann, aber das hier auszuführen wäre eindeutig falsch und wie ich schon sagte bin ich eher einer der Menschen, welche die Probleme bei den Menschen ansprechen, die sie auch betreffen, oder aber die sie auch eventuell ändern können. Anders gesehen, nichts und niemand ist perfekt und nur weil man mit der ein oder anderen Sache nicht vollstens zufrieden ist, heißt das noch lange nicht, das man keinen Spaß daran hat, oder aber es wirklich besser wird, sofern Dinge verändert werden würden.

Luna Lupin:

Wenn man mal richtig beim Quidditch mitgemacht hat, merkt man schnell, dass es einiges gibt, was leider alles etwas anstrengend machen kann ^^‘
Was mich persönlich am meisten stört, ist dass Quidditch auf WoP innerhalb der ersten Phase so ein Glücksspiel ist. Der Zwischenstand nach dieser hat kaum noch etwas mit dem eigentlichen Können und Wissen der Spieler zu tun, sondern vielmehr mit Würfelglück. Man betet vor dem PC und im schlimmsten Fall hat der eigene Sieg bei einer Frage 20 Punkte für das Gegnerteam zur Folge.
Dazu kommen die Regeln. Beim Training kommen so einige Fragen auf und es wäre vielleicht ratsam, das Regelwerk ausführlicher zu gestalten. Allgemein gibt es einige Dinge, über die einmal gesprochen und nachgedacht werden sollte, aber das würde hier jetzt den Rahmen sprengen ;)

Claire Corey:

Naja, die neuste Veränderung ist auf jedenfall schonmal ziemlich cool. Ich denke das wird allen einiges erleichtern und ich freue mich schon darauf, wie die Umsetzung dann so ist. Natürlich gibt es auch sonst noch einige Sache, die ich gerne anderes hätte. Eine andere regelung mit den Events wäre nicht schlecht, auch wenn mir bewusst ist das sowas wohl eher schwer um zu setzen ist.
Auch find ich es irgendwie schade, das es vollkommen egal ist wie gut eine Mannschaft spielt oder eben nicht. Aber am Ende entscheidet dann doch nur der Sucher über Sieg oder Niederlage und das find ich irgendwie schade. Wenn es da noch irgendwie eine andere Regelung geben könnte, wäre das schon cool. Aber so spontan fällt mir selber kein besserer Weg ein.

 

7. Findet ihr Quidditch gefährlich? (IG)

Legdrasil Valfenor:

Quidditch ist schon ein gefährlicher Sport, man kann die Gefahren aber minimieren, wenn man lernt damit umzugehen, seinen Besen beherrscht und einfach laufen lässt. Klar, ein Sturz aus zwanzig Metern Höhe tut weh, aber wenn man sich selbst und seinen Fähigkeiten vertraut sollte das alles kein Ding sein.

Eleonor Travers:

*zuckt mit den Schultern* Jeder Sport ist gefährlich aber wenn ich Angst hätte, oder an meinen eigenen Fähigkeiten zweifeln würde, dann würde ich diesen Sport nicht ausüben. Letztlich ist es alles eine Frage der Übung, denn wer nicht richtig laufen kann, der sollte auch nicht mit dem joggen anfangen. So ähnlich ist es auch beim fliegen und ich selber finde es nicht wirklich gefährlich. Sonst würden wir das wohl kaum an einer Schule praktizieren.

Luna Lupin:

Oh ja. Vor allem bei den Profispielern. Quidditch ist so schnell und findet in schwindelerregender Höhe statt. Zudem kommen dann die wirklich schmerzhaften Klatscher dazu. Wobei ich das Gefühl habe, dass ich mich mehr im Spiel sorge, wenn ich zuhause, als wenn ich selbst spiele. Da ist so viel Adrenalin bei und Aufregung, da spürt man Schmerzen doch irgendwie anders. Aber von außen sieht es oft furchtbar gefährlich aus.

Claire Corey:

Ohja natürlich ist das gefährlich! Immerhin fliegen wir in rasanter Geschwindigkeit in ziemlicher Höhe herum. Und wenn das nicht schon gefährlich genug wäre, sind da noch zwei sehr aggressive Klatscher! Also ja, ich denke extrem gefährlich. Aber genau das reizt einen dann ja auch irgendwo. Beim Quidditch kann man voll und ganz seine Gefühle ausleben.

 

8. Habt ihr ein Lieblingsquidditchspieler in der HP-Welt und wenn ja warum gerade diesen?

Legdrasil Valfenor:

IG oder OOG? IG ist es für Leg Catriona McCormack, da er ein wenig Nationalstolz von seiner Mutter mitbekommen hat und demnach sehr am schottischen Vaterland hängt. OOG ist es das irische Jägertrio Troy, Mullet und Moran. Ich mein; die haben die Bulgaren im Alleingang vom Himmel geschossen! Wer braucht schon Lynch wenn er die drei haben kann?!

Eleonor Travers:

(IG)Gwenog Jones. Sie war lange Zeit Kapitänin der Holyhead Harpies und auch wenn sie im Gegensatz zu Leo keine Sucherin war, so war sie eine erstaunliche Hexe. Sie wurde nicht umsonst sehr früh in die Sammlung der Schokofroschkarten aufgenommen und auch war sie in der Schulzeit eine sehr gute Schülerin, weshalb Leo sie bewundert und zu ihr aufsieht.

Luna Lupin:

Also meine Lieblingsmannschaft sind die Holyhead Harpies. In meinem Zimmer und vor allem zuhause hängen viele Poster von Gwenog Jones oder auch Ginevra Potter. Das sind eigentlich auch die beiden Spielerinnen, die ich am meisten bewundere. Vor allem bei Ginevra finde ich es so spannend, dass sie auf zwei Positionen einfach spitze ist. Egal ob als Jägerin oder Sucherin, sie spielt perfekt!

Claire Corey:

Ich hab sogar zwei! Fred und George Weasley sind meine absoluten Lieblinge. Sie bringen so viel Spaß in dieses Spiel und obwohl sie die Witzbolde schlechthin sind, nimmt sie dennoch jeder ernst. Sie setzen sich voll und ganz für ihr Team ein und würden wohl alles dafür geben. Und genau das bewundere ich so an den beiden. Sie haben den Spaß und die Ernsthaftigkeit des Spiels vollends perfektioniert!

 

9. Was denkt ihr darüber, was das besondere an Quidditch ist, dass es so eine beliebte Sportart bei den Zauberern und Hexen geworden ist?

Legdrasil Valfenor:

Ich denke bei Quididtch kommt alles zusammen: Tempo, Härte, Strategie und ein bisschen Glück. Ein Spiel ist spannend bis zur letzten Sekunde und  man kann noch so hoch führen, fängt der Gegner den Schnatz kann es auch mal ganz schnell anders aussehen! Ich denke das und viele weitere Dinge, spielen da eine Rolle.

Eleonor Travers:

Meines Erachtens ist Quidditch vom Anfang bis zum Ende einfach nur magisch. Sicherlich gibt es verschiedene Gründe, warum der Sport sich derart durchgesetzt hat, die uns allen ein Rätsel bleiben werden. Vermutlich kann man das aber auch nur nachvollziehen, wenn man den Sport selber ausführt, oder der Leidenschaft vollständig erlegen ist. Das ist in der Muggelwelt mit Fußball, Basketball oder was es sonst noch alles gibt ja keineswegs anders und warum da der Hype bei dem ein oder anderen Sport größer ist, kann sich so ohne weiteres auch niemand erklären.

Luna Lupin:

Quidditch ist einfach aufregend. Es wird nie langweilig, selbst wenn es über Tage andauert. Die Jäger und Treiber mischen durchgehend den Spielverlauf auf und man kann sich nie sicher sein, dass der Gewinn bei dem Team ist, welches die meisten Tore wirft. Es macht einfach von der ersten bis zur letzten Sekunde Spaß und ist unvorhersehbar.

Claire Corey:

Naja, es ist eine Sportmannschaft, die sehr rasant, spannend und ohne große Planbarkeit stattfindet. Da kann sowas ja nur richtig beliebt werden. Man weiß schließlich nie was einem das nächste Spiel so bietet. Ständig passiert etwas Neues. Unfälle passieren und einige sind davon sogar recht gefährlich. Man kann wunderbar Wetten abschließen, jubeln und auch trauern. Quidditch verbindet also wirklich alles, was eine gute Sportartbenötigt um viele Fans um sich zu sammeln.

 

10.Möchtest ihr der Community etwas mit auf den Weg geben?

Legdrasil Valfenor:

Nehmt bitte das ganze hier nicht zu ernst! WoP ist nur ein Spiel und Quidditch nur ein Spiel im Spiel! Wir sind alle hier um Spaß zu haben und nicht um uns gegenseitig irgendetwas zu beweisen. Akzeptiert die Leute wie sie sind und wenn ihr jemanden nicht leiden könnt müsst ihr es ihm ja nicht immer wieder all zu offen zeigen. Er wird es sowieso merken.Genießt einfach die Zeit hier auf WoP!!

Eleonor Travers:

Hinter jedem Charakter steht ein echter Mensch, hinter jeder Geschichte eine reale Person und diese sollte respektiert werden. Man kann nicht immer jeden gut leiden können, man kann nicht immer mit jeder Entscheidung zu einhundert Prozent einverstanden sein. Aber man kann das Beste für sich aus jeder Situation herausholen und wenn man für sich eben entscheidet, dass alles schlecht ist, das es nichts gibt was einen selbst zufriedenstellt, dann sollte man hingehen und für sich einen anderen Weg suchen, anstatt es auch noch allen anderen Usern schlecht zu machen. Wir sind hier um unseren Spaß an einer Sache zu teilen. Wir sind hier um gemeinsam vom Alltag abstand zu nehme und in einer magischen Welt einen Platz zu finden. Diesen Platz kann hier jeder finden, solange er bereit ist Kompromisse einzugehen und bitte bitte, seid ehrlich zueinander und macht es euch nicht noch schwerer als es sein muss. Immerhin ist und bleibt das ganze hier ein Hobby.

Luna Lupin:

Wir haben die gleiche Leidenschaft und es ist nur ein Spiel ;) Habt Spaß und stört andere nicht dabei, ihren Spaß hier zu haben. Seid offen für Neues und nehmt das alles hier nicht zu ernst. Hinter jedem Namen hier steckt eine reale Person und es könnte toll sein, sie kennenzulernen ;) IG gehören Häuserrivalitäten und anderes natürlich dazu, aber ansonsten sind wir eine Community! Schaut einfach mal über den Tellerrand eures Hauses hinaus und trennt IG und OOG ;)

Claire Corey:

Habt euch lieb! Alle! Und vor allem habt Spaß! Habt mehr Spaß als das ihr euch liebt habt. Lachen ist immerhin gesund. Und vor allem nehmt nicht alles immer so ernst. Immerhin sind wir doch alle aus demselben Grund auf dieser Seite und haben somit das gleiche Hobbie. Würdigt die Arbeit des anderen, denn wirklich jeder hier trägt seinen Teil dazu bei um diese Seite leben zu lassen! Aber vor allem will ich danke sagen! Danke dass ich hier so viele wunderbare Menschen kennen lernen durfte, die alle den gleichen Dachschaden wie ich habe ♥

 

Wir danken für die tollen Interviews!
Ihr habt Vorschläge wen wir als nächstes interviewen sollen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!
Euch allen einen schönen Samstag!

 

- Roxanne Blackwood

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Johannah Bree

Johannah Bree Tolles Interview, wirklich! :)

Lavender Slughorn

Lavender Slughorn Sehr sehr cooles Interview!

Panthea Selgrade

Panthea Selgrade Super tolle Interviews und ganz klasse Antworten! Lunaaaa <3 Du machst das so toll alles und danke noch einmal, dass du so selbstverständlich in den Posten reingerutscht bist <3

Belail Moonshadow

Belail Moonshadow Sehr gut gemachtes Interview und wirklich schön auch mal die andern Captaine kennen zu lern. Miss Corey,an dieser Stell noch einmal mal vielen Dank für Ihre harte Arebit, nicht nur im Quidditchteam!

Aurelie Lunir

Aurelie Lunir #CCCC Tolle Antworten Claire!

Kayne Vandragon

Kayne Vandragon #CCCC Wunderbares Interview Captain :)

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand