Abenteuer Schokofrosch: Sammelkarten-Fieber #43
Beim Musik hören habe ich mich an diese schöne Karte erinnert und habe sie ausgewählt, um sie euch zu zeigen.

- Von : Liva Gallagher

Name: Musidora Barkwith 050Barkwith.gif

Geboren: 1520

Gestorben: 1666 (145/146 Jahre)

Aussehen: blaue Augen, graue Haare

Beruf: Komponistin

 

Musik spielt in der Welt der Muggel eine viel größere Rolle, als in der magischen Welt. Dennoch haben auch wir berühmte Komponisten und Musiker. Musidora Barkwith ist eine eine von ihnen.

 

Wer etwas von Musik versteht, der kennt den Begriff “Suite” sicher nicht nur im Zusammenhang mit Hotels, sondern auch als vorgegebene Abfolge von Instrumental- oder Orchesterstücken. Sie werden ohne längere Pause hintereinander gespielt und werden seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts auch Partita genannt. Quellbild anzeigen

Ms Barkwith komponierte eine solche und sie wird Zauberer-Suite genannt. Die Suite zeichnet sich durch ein ganz besonderes Merkmal aus und das ist eine explodierende Tuba.

Jedoch blieb sie vor allem eines: unvollendet.

 

Man führte die Suite noch bis weit nach dem Tod von Musidora Barkwith auf. Bis zum Jahr 1902. Damals führte man sie in der Konzerthalle in Ackerley auf und das Dach des Gebäudes flog aufgrund der Tuba einfach weg. Seit diesem Jahr ist es verboten die Suite zu spielen und sie erlangte auch bei Nicht-Musikliebhabern große Bekanntheit.

 

Nun kann man sich anhand dieses Ereignisses vorstellen, wie gewaltig diese Musik sein muss. Schade, dass sie unvollendet blieb. Jedoch scheint das kein Einzelfall, denn auch bei den Komponisten der Muggel ist ein Stück unter dem Namen “die Unvollendete” bekannt. Franz Schuberts Sinfonie in h-Moll ist also mit dem Werk von Ms Barkwith zu vergleichen.

 

Trotz ihrer früheren Bekanntheit, scheint scheint weder Musidora Barkwith, noch ihre Suite unter den Zauberern und Hexen von heute besonders populär. Eigentlich kein verwunderlicher Fakt, wenn man bedenkt, dass sie bis vor ein paar Jahren kaum etwas über Musik lernen konnten. Erst die Einführung des Unterrichtsfachs Musik brachte die jungen Hexen und Zauberer dem Thema näher.

 

Ms Barkwith ist vielleicht nicht jedem bekannt, aber dennoch hat sie das Privileg auf einer Schokofroschkarte verewigt zu sein. Sie trägt die Nummer 50.


Es gibt wieder Schokofroschkarten zu gewinnen! Erst habe ich die Ehre der Gewinnerin vom letzten Mal zu gratulieren:

 

Herzlichen Glückwunsch Morfin Nightmare-Gelium!

 

Wer jetzt Lust hat auch ein paar Schokofroschkarten zu gewinnen, muss nur, ganz einfach, eine Eule mit der richtigen Antwort auf folgende Frage, an mich schicken:

 

Wann wurde der berühmte Muggelkomponist Franz Schubert geboren?

 

Viel Erfolg!

 

Magische Grüße,

Liva Gallagher

 

 

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Liva Gallagher

Liva Gallagher Wer sich noch mehr dafür interessiert, hat großes Glück! In Jahr 3, Woche 6 im Fach Musik kann man sich auf die Hexe und ihre Suite freuen!

Lilli Black

Lilli Black Haha, eine explodierende Tuba. Klingt sehr lustig. Vielen Dank für die Vorstellung dieser Schokofroschkarte.

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand