Einblick in die neuen Schulfächer
Wie euch wahrscheinlich schon aufgefallen ist, gibt es für alle, die jetzt ins dritte Schuljahr kommen 5 neue Fächer zum belegen. Doch was genau erwartet euch in diesen Schulfächern? Wir haben für euch die ebenfalls neuen Lehrer gefragt und gebeten, dass sie ihre Fächer kurz vorstellen. Also seid gespannt.

- Von : Lilou Aquila

William Elyian Arvidsson ist 28 Jahre alt und nun an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei zuständig, den Schülern das Fach Alte Runen beizubringen. 

Wieso hast du dich für den Beruf entschieden?
Ich bin bereits seit meiner Schulzeit in diesem Fach gut gewesen und habe mich immer dafür interessiert, wie man Runen verschieden deuten kann. Als ich nach meinem Schulabschluss mit meinem Vater durch Skandinavien reiste, sah ich sehr oft alte Runen an Gebäuden oder auf Runensteinen. Mich begeistert, dass Runen nicht nur ein Alphabet sind, sondern auch magische Anwendung finden. Als ich dann Bibliothekar in London war, habe ich auch selbst immer an Runentexten geforscht und selbst Bücher verfasst. Lehrer bin ich letztendlich geworden, weil die Stelle frei war und ich von der liebsten Frau Direktorin gefragt wurde, ob ich nicht unterrichten möge. Auf ihr Angebot bin ich gern eingegangen und so bin ich eigentlich eher durch einen Zufall zu meiner Stelle gekommen. Vorher habe ich nie unterrichtet, aber ich freue mich schon darauf, mein Wissen über Runen weitergeben zu können.

Dein Fach lernt man in den Büchern ja nicht genau kennen, weshalb es schön wäre, wenn du das Fach einmal vorstellen würdest.
Alte Runen ist das Fach, das sich hauptsächlich mit der Übersetzung von Runentexten, der Deutung und der magischen Anwendung von Runen beschäftigt. Als Grundlage liegt das ältere Futhark, was im ersten Jahr behandelt wird. Schwierigere Dinge wie magische Runenrätsel und die Deutung von Runenbildern wird erst in späteren Jahren Teil des Unterrichts sein. Anfangs ist das Fach zwar noch sehr theoretisch, jedoch muss man hier auch wie für jedes andere Thema ja erst einmal die Grundlagen kennen lernen, bevor man sich an die wirklich spannenden Dinge machen kann.

Kann man die Runen nur lesen und schreiben? Oder kann man auch in Runen sprechen?
Runen dienen hauptsächlich nur als Schrift, die gelesen wird. Die verschiedenen Runenschriften die es gibt, wurden früher zur Kommunikation genutzt und um Texte aufschreiben zu können. Die Sprache dahinter ist meist die Urnordische Sprache, die bis ins 8. Jahrhundert in Dänemark, Schweden und Norwegen gesprochen wurde. 
Runen selbst allerdings stehen entweder für Laute (wie zum Beispiel die Rune "Fehu" für das F) oder für Begriffe (Fehu steht für Vieh). Gesprochen wird eine Rune also nicht, sie dient nur als Buchstabe oder Wort um gelesen werden zu können.


Willst du deinen zukünftigen Schülern noch einen Tipp mit auf den Weg geben?
Das wichtigste ist, dass man die Lust an meinem Fach nicht verliert. Es kann schwierig sein, eine Zeit lang nur trocken Runen lernen zu müssen, aber man muss sich erst einmal die Grundlage schaffen, um später auch mit den Runen arbeiten zu können. Bei so einem umfangreichen Thema ist eine sorgfältige Vorbereitung wichtig, daher darf man nicht schon nach ein paar Stunden aufgeben und das Interesse verlieren. Wer wirklich gern etwas lernen möchte und sich auch für Runen interessiert, der wird viel Spaß an meinem Fach haben. Und vor allem werde ich versuchen, das doch etwas trockene Fach ein wenig schmackhaft zu machen, damit auch jeder Spaß daran finden kann. Also bleibt dran, lernt fleißig und bald könnt ihr dann an den spannenderen Themen teilnehmen, die es in späteren Jahren zu erlernen gibt.

 

Kassiopeia Artemis Avalon ist 25 Jahre alt und seit neuestem die Lehrerin für Arithmantik.

Wieso hast du dich für den Beruf entschieden?
Es ist weniger ein Beruf, als eine Berufung. Mein Leben war alles andere als unkompliziert und ich habe eine Menge Erfahrungen sammeln können, die ich gerne an folgende Generationen weiter gebe, um sie auf ihr Leben vorzubereiten und für sie da zu sein. Mir ist generell wichtig, dass meine Schüler merken, dass sie nicht allein gelassen werden und in mir immer eine Ansprechpartnerin haben, egal ob es dabei um Arithmantik geht, oder um etwas ganz anderes. Meine Bürotür steht für Schüler, ebenso wie mein Fenster für Eulen, immer offen.

Dein Fach lernt man in den Büchern ja nicht genau kennen, weshalb es schön wäre, wenn du das Fach einmal vorstellen würdest.
In der Arithmantik geht es darum anhand von Zahlen Rückschlüsse auf eine Person und deren Leben oder Ereignisse im Allgemeinen zu ziehen. Im antiken Griechenland zum Beispiel wurde auf diese Weise vorhergesagt, welcher Kontrahent in einem Zweikampf als siegreich hervorgehen würde.
Es ist möglich anhand von Tabellen Lebenswege vorauszusehen, Tendenzen, die sich abzeichnen, zu erahnen und Charaktereigenschaften, Stärken und Schwächen zu erkennen noch ehe diese voll ausgeprägt und entwickelt sind.


Muss man für dein Fach gut in Mathe sein?
Nein, keine Sorge, höhere Mathematik ist tatsächlich keine Anforderung für die Arithmantik. Es ist hilfreich Zahlen zwischen 1 und 9 miteinander addieren zu können. Viel mehr ist dafür nicht nötig. Ein gewisses allgemeines logisches Verständnis kann aber nützlich sein, um den Überblick zu behalten. Das Wichtigste ist und bleibt aber Interesse und der Wille etwas zu lernen. Wir werden uns mit der Thematik Schritt für Schritt befassen und sollte jemand auf Probleme stoßen, bin ich immer da, um zu helfen.

Willst du deinen zukünftigen Schülern noch einen Tipp mit auf den Weg geben?
Keinen Tipp direkt, eher eine Bitte: Ich möchte euch alle darum bitten, uns eine Chance zu geben. Uns meint zum einen natürlich den neuen Lehrern und neuen Fächern, zum anderen aber auch und vor allem dem Hausaufgabensystem allgemein. Schreibt, soweit ihr Zeit und Lust habt eure Hausaufgaben und fangt bitte wieder an Hausaufgaben zu bewerten.
Uns ist bewusst, dass in der Vergangenheit einiges schief gelaufen ist und wir versuchen das Schulleben für alle wieder schöner zu gestalten. Das können wir aber nur alle gemeinsam schaffen! Denn wir können noch so viel ändern, wenn ihr es nicht noch einmal versucht, bekommt ihr davon nicht viel mit.

 

Enoch Hanry Cotton ist 26 Jahre alt und unterrichtet im nächsten Schuljahr Wahrsagen.

Wieso hast du dich für den Beruf entschieden?
Die Wahrsagerei fasziniert mich schon immer und als ich gesehen habe das Wahrsagen als Unterricht noch in der Gründerphase ist, dachte ich mir, Professor in Wahrsagen wäre schon echt toll. Ich hätte auch nie gedacht das ich diesen Job bekomme, da auf WoP viele kreative Köpfe sind. Die Stellenausschreibung kam dann und ich habe einfach mein Glück versucht.

Wie wird dein Unterricht aufgebaut sein und was wird gelehrt?
Ich habe mich durchaus informiert was die Schüler so wollen in einem Unterricht und was ihnen Spaß bereitet. Das habe ich mir zu Herzen genommen und meinen Unterricht abwechslungsreich und mit etwas Humor gestaltet.

Wenn du deinen Unterricht vergleichen müsstest, wäre er eher wie der Unterricht von Trelawney oder der von Firenze?
Eindeutig Trelawney! Ich mag ihre verrückte Art. Sie ist mir dadurch sehr Sympathisch. Ich glaube, dass man Professor Cotten’s verdrehte Art auch anmerkt und Er glaube mit Trelawney super harmonieren würde.

Willst du deinen zukünftigen Schülern noch einen Tipp mit auf den Weg geben?
Habt Spaß auf WoP und an den Hausaufgaben und nehmt nicht alles so ernst. Wir sind alle nicht perfekt. Wenn jemand Fragen hat oder Hilfe braucht, Ich und meine Hilfslehrer helfen sehr gerne.

 

Derren Larus Jones ist 25 Jahre alt und der neue Lehrer für magische Legenden und Geschichten.

Wieso hast du dich für den Beruf entschieden?
Ich war in meiner Schulzeit fasziniert von der Verteidigung gegen die Dunklen Künste und vom Flugunterricht. Ich wollte also eigentlich Auror oder Quidditchspieler werden. Magische Legenden und Geschichten wollte ich erst gar nicht belegen. Einer meiner Freunde hat mich durch seine Begeisterung dann zu dem Fach gebracht. Und ich muss sagen sie hat mich in ihren Bann gezogen. Mehr dazu lesen sie am besten in meiner Hintergrundgeschichte ;)
/OOG Ich liebe IRL Legenden, Geschichten und Mythologien. Ich finde es sehr Interessant, was mich dann dazu bewogen hat, mich für dieses Fach zu bewerben.


Dein Fach gibt es in den Büchern ja gar nicht. Was wird die Schüler in deinem Fach erwarten? Worauf können sie sich freuen?
Man kann Abwechslung erwarten. Der Lehrplan ist durch keinerlei Vorgabe seitens der Bücher recht frei und die Themen dementsprechend kreativ. Wir werden uns nicht ein Jahr mit dem, dann mit dem usw. beschäftigen. Es wird sehr Abwechslungsreich (auch wenn es natürlich einen roten Faden gibt). Ich werde Stunden mit Kollegen überschneiden lassen, um noch mehr Abwechslung in die Sache zu bekommen. Außerdem können sich die Schüler auf (hoffentlich) kreativen Unterricht und kreative und freie Hausaufgaben freuen. Natürlich muss man ab und an Recherchieren. Man bekommt aber auch viel mit Fantasie hin. Es geht schließlich darum eine Geschichte zu erzählen...
Freuen können sich die Schüler also auf einen Hochmotivierten Lehrer mit interessanten Themen und viel Fantasie und Kreativität.


Braucht man für dein Fach Vorerfahrungen mit Märchen und Sagen?
Diese Frage kann ich ganz klar mit Nein beantworten. Das erste Schuljahr ist darauf ausgelegt die Grundlagen beizubringen. Für Neueinsteiger sozusagen. Die Fortgeschrittenen werden im ersten Jahr viel wiederholen. Daher ist der Lehrplan für absolute Neueinsteiger geeignet. 

Willst du deinen zukünftigen Schülern noch einen Tipp mit auf den Weg geben?
Solltet ihr euch für meinen Kurs entscheiden, freue ich mich Sie und Ihre Geschichten kennen zu lernen. Was Sie mitbringen sollten ist Kreativität und Interesse an Märchen und Legenden, einigen Mythen und Mythologien. Ansonsten erfahren Sie alles in der ersten Stunde. Bis dahin sage ich such dir einen Platz und "Let me tell you a story..." 
Außerdem möchte ich dem SoMe- Team für ihr Engagement und ihrem Fleiß danken! Super Arbeit :)

 

Tessa Celaea Lapley ist 25 Jahre alt und die neu eingestellte Lehrerin für Astronomie.

Wieso hast du dich für den Beruf entschieden?
Bereits in meiner Schulzeit entdeckte ich meine Leidenschaft für Astronomie. Aber dass ich selbst einmal Lehrerin werden würde, das hätte ich nie gedacht. Erst als ich nach meinem Abschluss in die USA zog und dort einen Job an der Ilvermorny bekam, entdeckte ich meine Freude am Unterrichten. Und dann erzählte mir Victoria Dalton, die ich in Amerika kennengelernt habe, eines Tages davon, dass die Schulleiterin von Hogwarts einen neuen Astronomielehrer suchte. Das war meine Chance, meine größte Leidenschaft und meine Freude am Lehren zu verbinden.

Dein Fach lernt man in den Büchern ja nicht genau kennen, weshalb es schön wäre, wenn du das Fach einmal vorstellen würdest.
Astronomie ist ein sehr weitreichendes Themengebiet und damit auch ein Fach, das sich mit den unterschiedlichsten Dingen beschäftigt. Von dem Universum selber über Himmelskörper bis hin zu Sternbildern versuche ich nicht nur ein paar lehrreiche Informationen zu vermitteln, sondern auch die Kreativität der Schuler anzukurbeln und sich mit der "Was wäre wenn"-Frage zu beschäftigen. Ich möchte, dass Astronomie ein Fach ist, zu dem man gerne geht, bei dem man sich auf die Hausaufgaben freut und sich auch mal kreativ austoben kann. Natürlich gibt es auch einige Fakten, die man in seinem Kopf verstauen sollte um die Prüfungen zu bestehen. Aber insgesamt denke ich, dass das Fach so gestaltet ist, dass hoffentlich für jeden was dabei ist.

Werden die Schüler viel über Sternzeichen lernen, oder geht es eher um die Planeten und Monde?
Sowohl als auch. Tatsächlich will ich versuchen die größten Gruppen von Himmelskörpern zumindest anzuschneiden. Während im ersten Jahr (bzw. Jahr 3 in Hogwarts) noch ein bunter Mix aus allen möglichen Themengebieten den Unterricht bestimmt, werden die darauffolgenden Jahre immer ein großes Themengebiet genauer behandeln. So habe ich vor im 2. Jahr die Sternbilder einfließen zu lassen, aber den Schülern auch die Planeten, die Monde und vielleicht das ein oder andere Sonnensystem näher zu bringen.

Willst du deinen zukünftigen Schülern noch einen Tipp mit auf den Weg geben?
Habt Spaß und seid neugierig! Mir ist es nicht wichtig, dass ihr Experten auf dem Bereich der Astronomie werdet, sondern dass ihr die Hausaufgaben gerne macht, Spaß daran habt und auch eine im ersten Moment vielleicht seltsame Idee einbaut. Vieles ist noch gar nicht erforscht, wir können in unseren Gedanken also eigene Theorien entwickeln und neue Wege gehen. Und wenn ihr mal unsicher seid, ob ihr eine Hausaufgabe richtig verstanden habt oder generell Fragen, oder auch Wünsche an den Unterricht und mich habt, dann gebe ich euch den Tipp mir einfach eine Eule zu schicken (:

 

Ich bedanke mich bei allen Lehrern für die sehr interessanten und informativen Antworten. Ich persönlich freue mich schon auf jedes einzelne der neuen Fächer.
Ich wünsche allen Schülern einen tollen Start ins nächste Schuljahr und den Drittklässlern besonders viel Spaß beim Kennenlernen der neuen Unterrichtsfächer!

 

-Sacajawea Lipici-

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.
Mustafa Said

Mustafa Said Boah, hatte gar nicht aufm Schirm, dass es so viele sind.

Lilli Black

Lilli Black Danke für die kurze Vorstellung der neuen Fächer. Ich freue mich schon, endlich in die Stunden reinzugucken und anzufangen.

Leesha Cooper

Leesha Cooper Toller Artikel! Das nächste Jahr wird großartig!

Luna Lupin

Luna Lupin Das ist wirklich ein genialer Artikel. Ich freu mich auf die Fächer *.*

Gesperrter Benutzer

Gesperrter Benutzer Das ist wirklich wundervoll geworden! Ich bin schon sehr neugierig auf die Schüler ;)

Gesperrter Benutzer

Gesperrter Benutzer Ich bin gespannt und freu mich auf das nächste Schuljahr:-)

Maddy Hall

Maddy Hall Meine Vorfreude auf die neuen Fächer und Aufgaben ist riesig, kann es kaum erwarten :)

Legdrasil Valfenor

Legdrasil Valfenor Da freu ich mich erst Recht auf die neuen Fächer :D

Derren Jones

Derren Jones Schön geworden!

Enoch Cotton

Enoch Cotton Ist echt toll geworden.

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand