Abenteuer Schokofrosch: Sammelkarten-Fieber #34
Diese Woche habe ich eine Karte gefunden, auf der ein seltsamer Vogel zu sehen ist - und der Mann der ihn erforscht hat. Ob der wohl genauso seltsam ist?

- Von : Liva Gallagher

Name: Gulliver Pokeby latest?cb=20160606202300&format=original

Geboren: 1750 (wahrscheinlich Großbritannien)

Gestorben: 1839 (88-89 Jahre)

Beruf: Autor, Magizoologe
Aussehen: blondes Haar, helle Haut

 

Gulliver Pokeby löschte einen lange bestehenden Irrglauben aus und gab damit einem Vogel ein neues Image.
Viele Jahre galt der Augurey als ein Vogel der mit seinem Schrei den Tod vorhersagt. Das scheue Tier war deshalb überall gefürchtet. Denn auch wenn der Augurey ‘Irischer Phönix’ genannt wird, hat er mit einem Phönix kaum etwas gemeinsam, sondern sieht ehr wie ein grüner magerer Geier aus. Sein unschönes Erscheinungsbild trug zur Legende um seine Fähigkeit bei und schürte die Angst vor ihm weiter.


Der Magizoologe Pokeby jedoch wagte sich mutig an die Erforschung des Vogels. Dabei fand er heraus dass der traurige Gesang des Augurey kein Todesomen ist, sondern bloß Regenwetter ankündigt.
Er fand heraus, dass das Tier nur bei starkem Regen das Nest verlässt und sich auch deshalb bevorzugt im regnerischen England niederlässt.

 

Über seine Erkenntnisse schrieb der Forscher ein Buch mit dem Namen “Warum ich nicht starb, als der Augurey schrie”, das 1824 vom ‘Die Kleinen Roten Bücher - Verlag’ herausgebracht wurde.

Bei diesem Verlag erschienen auch weitere bedeutende Lehrbücher, wie zum Beispiel “Geschichte der Zauberei” von Bathilda Bagshot oder “Häusliches Leben und gesellschaftliche Sitten britischer Muggel” von Wilhelm Wigworthy.

Bildergebnis für augurey

 

Für seine Entdeckung wurde der Zauberer in die Schokofrosch-Sammelreihe aufgenommen und erhielt die Nummer 5.

 

Er machte es möglich, dass viele Zauberer und Hexen die Angst von dem Augurey verloren und ihn einige sogar als Wetterpropheten in ihrem Haus hielten. Seit dem wird der Augurey nur noch in die Gefahrenklasse XX eingestuft und gilt als völlig harmlos.

 

Gulliver Pokeby schuf durch die jahrelange Forschung an diesem Vogel sein Lebenswerk.

 


Auch diesmal gibt es wieder Schokofroschkarten zu gewinnen! Vorher jedoch habe ich die Ehre den Gewinner der letzten Frage bekannt zu geben. Die Losfee hat nämlich einen Namen ermittelt:

 

Meine herzlichen Glückwünsche gehen an Belail Moonshadow!

 

Ich hoffe, dass einige neue Karten für Sie dabei sind.

 

Wer nun auch seine Chance ergreifen möchte und ein paar Schokofroschkarten haben will, sollte sich schleunigst auf den Weg in die Eulerei machen und die richtige Antwort auf folgende Frage versenden:

 

Warum kann man die Federn des Augurey nicht als Schreibfeder verwenden?

 

Viel Glück und ein angenehme restliche Woche!
Liva Gallagher

 

Du musst dich anmelden, um kommentieren zu können.

Treffpunkt für Potterheads

Werde Teil des fantastischsten Online Harry Potter-Universums und triff viele nette und freundliche Leute, die die gleichen Interessen wie du haben. Wir heißen dich mit offenen Armen willkommen!

Hier Einschreiben

Sei immer auf dem neuesten Stand