Molly Weasley

 

Eckdaten

Geboren als: Molly Prewett

Geburtstag: 30. Oktober 1949/1950

Sterbetag: -

Blutstatus: Reinblut

Haus: Gryffindor

Familie: Ehemann: Arthur Weasley, Brüder: Fabian und Gideon Prewett

Beziehungen: Arthur Weasley

Familienstand: verheiratet

Kinder: Bill Weasley, Charlie Weasley, Percy Weasley, Fred Weasley, George Weasley, Ron Weasley und Ginny Weasley

Schulische Tätigkeiten: -

Zauberstab: unbekannt

Patronus: unbekannt

Irrwicht: die Leichen ihrer Familie und die von Harry Potter

 

Aussehen

Molly war eine kleine, dicke und freundlich aussehende Frau. Sie hatte feuerrotes Haar und braune Augen. Sie konnte schnell wie ein Säbelzahntiger aussehen, wenn sie sauer auf ihre Kinder war.

Persönlichkeit

Molly hatte eine sanfte Art, wenn sie nicht grade ihre Kinder bestrafte. Sie war eine sehr mütterliche und liebevolle Frau. Es konnte sehr beruhigend wirken, mit ihr in einem Raum zu sein. Molly war sehr stolz auf ihre Kinder. Sie wurde sehr schnell sauer auf ihre Kinder, wenn sie mal wieder etwas falsch gemacht hatten. Molly war für Harry wie eine Mutter.

Leben

Frühe Lebensjahre

Molly wurde am 30. Oktober 1949 oder 1950 geboren. Sie hatte damals zwei Brüder. Gideon und Fabian Prewett. In Hogwarts wurde sie dem Haus Gryffindor zugeteilt. Dort traf sie dann auch auf Arthur Weasley. Molly hatte einmal erzählt, dass sie in ihrer Jugend einen Liebestrank gebraut hatte.

 

Erster Zaubererkrieg

In den späten 1960er Jahren absolvierte sie Hogwarts. Sie und Arthur flüchteten kurz darauf. Ihr erstes Kind Bill wurde am 29. November 1970 geboren. Sechs weitere Kinder folgten Bill. Charlie, Percy, die Zwillinge Fred und George, Ron und Ginny. Molly hatte sich danach gesehnt eine Tochter zu haben. Nach dem sechsten Sohn Ron bekam sie endlich eine Tochter namens Ginerva. Die Weasleys lebten im Fuchsbau am Stadtrand von Ottery St Catchpole in Devon, England.

Während des Ersten Zaubererkrieg war Molly nicht Mitglied im Orden des Phönix. Zu dieser Zeit hatte sie viele junge Kinder um die sie sich kümmern musste. Ihre Brüder Gideon und Fabian waren aber Mitglieder im Orden des Phönix. Sie wurden während des Krieges von Todessern getötet. Sie erbte die Uhr von Fabien, die sie bis 1997 aufbewahrte.

 

Zwischen den Kriegen

1991 war das erste Jahr von Ron in Hogwarts. Molly begleitete Percy, die Zwillinge und Ron zur Station King’s Cross. Ginny war ebenfalls anwesend, obwohl sie zu jung war um nach Hogwarts zu reisen. An diesem Tag trafen sie zum ersten Mal Harry Potter.

Kurz vor den Weihnachtsferien schickte Molly Harry ebenfalls ein gestrickten Weasley-Pullover, da Harry keine Geschenke von anderen Leuten bekommen würde.

 

Sommer 1992

Molly erschreckte sich zu Tode, als sie Fred, George und Ron’s Betten leer auffand. Das Familienauto war weg und es wurde keine Notiz hinterlassen. Sie war darüber so wütend und explodierte förmlich als sie mit ihren Kindern schimpfte. Molly Weasley war ebenfalls ein wenig in Lockhart verknallt. Sie strahlte sein Bild an und wurde dabei leicht rot im Gesicht. Die Familie ging in die Winkelgasse um Schulsachen für die Kinder zu kaufen. Harry verirrte sich beim ersten Versuch mit Flohpulver und Molly war erleichtert, als sie ihn mit Hagrid sah.

 

Zweite Öffnung der Kammer des Schreckens

Molly und Arthur waren empört, als sie sahen, dass ihr fliegendes Auto weg war. Sie hatten ihre Kinder zum King’s Cross Bahnhof gebracht. Am Abend bekamen sie einen Brief von Professor McGonagall, der erklärte, was Harry und Ron getan hatten. Molly’s Heuler kam am nächsten Morgen in Hogwarts an. Er übermittelte ihr Unverständnis über das was Ron getan hatte. Außerdem erklärte er, dass Arthur nun einer Untersuchung am Hals hatte. Wegen der Öffnung der Kammer des Schreckens und weil ihre Tochter dort gefangen war, kamen Molly und Arthur um Frühjahr 1993 nach Hogwarts. Molly war Harry sehr dankbar als er und Ron ihre Tochter Ginny aus der Kammer befreit hatte.

 

Sirius Blacks Flucht aus Askaban

Arthur gewann in diesem Sommer den großen Preis der Zeitung Daily Prophet. Die Galleonen gaben sie dafür aus, dass die Familie ihren Sohn Bill in Ägypten besuchen konnte. Circa eine Woche vor dem neuen Schuljahr berichtete Arthur ihr, dass Sirius Black aus Askaban geflohen war. Er erzählte ihr auch, dass Sirius hinter Harry her war und ihn ermorden wollte. Arthur wollte Harry die Wahrheit über die ganze Situation sagen, aber Molly wollte ihn aber nicht mit solchen Informationen nach Hogwarts schicken. Sie dachte, da Dumbledore in Hogwarts war, konnte Harry nichts passieren.

 

Wiedererscheinung des dunklen Mals

Im August schickte Molly einen Brief an die Dursleys. In dem Brief bat sie die Dursleys um Erlaubnis Harry mit zu den Quidditch Meisterschaften zu nehmen. Da sie nicht wusste wie viel Porto man für einen Brief brauchte, klebte sie den ganzen Brief mit Briefmarken voll. Sie ließ nur einen kleinen Kasten frei, in den sie die Adresse schreibte.

Als Molly in die Küche kam, sah sie wie Arthur seine Söhne Fred und George anmeckerte. Ron, Harry und Hermine verschwanden im Obergeschoss. Arthur musste ihr dann von den Würgzungen-Toffees erzählen, die Fred bei den Dursleys fallen gelassen hatte.

Nachdem sie aufgehört hatte, die beiden anzuschreien begann sie mit dem Abendessen.

Am Morgen der Quidditch-Weltmeisterschaft erwischte Molly, Fred und George wie sie einige Würgzungen-Toffees aus dem Haus schmuggeln wollten. Als Molly über den Angriff der Todesser auf dem Gelände der Weltmeisterschaft las machte sie sich Sorgen um ihre Familie. Als sie alle heile nach Hause kamen umarmte sie Fred und George. Sie weinte über den Gedanken, dass wenn die beiden gestorben wären, das letzte was sie mit ihnen gesprochen hatte, das Gemeckere gewesen wäre.

 

Trimagisches Tunier

Am 1. September brachten Molly, Bill und Charlie die andere zum King’s Cross Bahnhof. Die drei deuteten an, dass etwas Besonderes in der Schule warten. Sie wurden dabei aber nicht konkreter. Als Harrys Name als vierter Champion aus dem Feuerkelch herauskam, war Molly dagegen, dass Harry im Tunier antritt, weil er zu jung war. In Anbetracht von Mollys bereits aufgelösten Zustand hatte Charlie nicht das Herz, ihr zu sagen was in der ersten Aufgabe auf Harry warten würde.

Im Juni kamen Molly und Bill wieder in Hogwarts an um Harry bei der dritten Aufgabe im Tunier zu beobachten. Während sie die Zeit verkürzte bis zur Aufgabe zeigte Harry ihr und Bill das Gelände von Hogwarts. Er zeigte ihnen das Beauxbaton und Durmstrang-Schiff. Molly war fasziniert von der Peitschenden Weide, die gepflanzt worden war als sie die Schule bereits verlassen hatte. Sie konnte sich noch an Ogg erinnern, den Wildhüter vor Hagrid.

Als das Trio zum Schloss zurückkehrte war Ron darüber überrascht Molly und Bill zusehen. Fred, George und Ginny leisteten ihnen Gesellschaft. Als Hermine dazu kam begrüßte sie Molly nicht so wie normalerweise, denn sie hatte einen Artikel von Rita Kimmkorn gelesen indem Hermine mit den Gefühlen von Harry und Viktor Krum spielte. Harry erklärte Molly danach, dass der Artikel nicht der Wahrheit entsprach. Harry und Hermine waren sich nicht nähergekommen. Molly war danach wieder ganz normal zu Hermine.

Als Harry mit Cedric Diggorys Leiche aus Little Hangleton zurückgekehrt war blieben Molly und die anderen Weasleys und Hermine bei Harry im Krankenflügel. Wenn Dumbledore den Orden des Phönix reaktivierte war Molly entsetzt als sie Sirius Black im Raum sitzen sah. Sie und alle anderen Zauberer dachten immernoch, dass Black ein Massenmörder war. Molly erfuhr ebenfalls von der Rückkehr Lord Voldemorts. Sie tröstete Harry nach den schrecklichen Erfahrungen auf dem Friedhof Little Hangleton.

 

Zweiter Zaubererkrieg

Molly spielte in der Zeit des zweiten Zaubererkrieges eine wichtige Rolle. Ihr Sohn Percy wandte sich von der Familie ab. Das machte Molly natürlich sehr traurig. Die Weasleys zogen in den Grimmauld Platz 12 ein. Damit sie näher am Orden des Phönix sein konnten. Molly gab Harry keine Informationen, was der Orden gegen Voldemort tat. Sie machte sich Sorgen um ihn. In den nächsten Wochen machte Molly das neue Haus bewohnbar, denn es war jahrelang ohne Bewohner gewesen. Ron wurde zum Vertrauensschüler ernannt und bekam von Molly ein Geschenk. Als Molly von der Idee, eine Gruppe zu gründen die Verteidigungszauber lernte, Wind bekam war sie gegen diese Idee. Sie glaubte, dass sie nach der Schule genug Zeit hatten diese Zauber zu erlernen.

Während den Weihnachtsfeiertagen bekam Molly die Information, dass Arthur von Nagini im Ministerium angegriffen wurde. Molly besuchte Arthur alleine im St. Mungos, weil es mit mehreren Leuten zu auffällig gewesen wäre. Sie informierte die Leute im Grimmauld Platz darüber, dass Arthur am Leben war. Molly dankte Harry, dass er Arthur geholfen hatte indem er diese Vision hatte.

Harry durfte in den Sommerferien im Fuchsbau bleiben. Molly mochte Fleur Delacour nicht besonders und versuchte Sie und Bill auseinanderzubringen. Im März mussten Molly und Arthur nach Hogwarts kommen, da Ron auf dem Krankenflügel lag und zuvor vergiftet worden war. Sie war Harry abermals dankbar ihn gerettet zu haben. Und ebenfalls im Juni kehrten sie wieder nach Hogwarts zurück, da ihr Sohn Bill bei dem Kampf im Astronomieturm verletzt worden war. Arthur wollte wissen wie Dumbledore gestorben war, währenddessen Molly nur Augen für ihren Sohn. Später besuchten sie zusammen Dumbledores Beerdigung. Während dem Kampf der sieben Harry’s war Molly froh, dass soweit alle im Fuchsbau ankamen. Sie war besorgt um ihren Sohn George, der bei dem Kampf sein Ohr verloren hatte. Nur Mad Eye Moody wurde getötet worüber alle sehr bestürzt waren. Bei der Schlacht von Hogwarts sorgte sich Molly um die Verletzten. Sie trauerte um Freds Tod und beschützte ihre Tochter während dem Kampf mit Bellatrix Lestrange. Sie schaffte es Lestrange zu töten. Molly wurde daraufhin von Harry beschützt als Voldemort einen Fluch auf sie warf. Nach der Schlacht waren alle erleichtert und saßen an einem Tisch der großen Halle.

 

Späteres Leben

Nach Voldemorts Tod wuchs die Familie von Molly Weasley immer weiter an. Sie bekam zahlreiche Enkelkinder und diente sogar als Namensgeber der Tochter von Percy.

 

Lebenslauf

1949/50: Geburt

1960: Aufnahme in Hogwarts

1969: Abschluss in Hogwarts

1970: Bill wurde geboren

1972: Charlie wurde geboren

1976: Percy wurde geboren

1978: Fred und George wurden geboren

1980: Ron wurde geboren

1981: Ginny wurde geboren

1992: Alle Kinder waren nun in Hogwarts (gewesen)

1995: Arthur wurde fast tödlich von Nagini verletzt

1997: Hochzeit von Bill und Fleur

1998: verliert ihren Sohn Fred bei der Schlacht von Hogwarts

 Nach 1998: Bekommt jede Menge Enkelkinder

Sieh dir diese Personen an